Ab 2017 drei Weltmeister bei den Superbikes

Von Ivo Schützbach
Supersport-WM 300
2017 kommt die neue Einstiegsklasse für die Superbike-Weltmeisterschaft. Wahrscheinlicher Name: Supersport 300. Ab dann wird es wie in MotoGP drei Champions geben.

Die Klassen Superbike (1000 ccm) und Supersport (600 ccm) wird es auch die kommenden Jahre geben, so haben es WM-Vermarkter Dorna, die Hersteller und der Motorrad-Weltverband FIM vereinbart.

Die Klasse Superstock 600 wird beerdigt, der Superstock-1000-Cup wie bislang nur bei den europäischen Rennen mitlaufen.

Als dritte Kategorie kommt Supersport 300. Die neue Einstiegsklasse soll nicht auf 300 ccm beschränkt sein, da aktuell nur drei japanische Hersteller ein passendes Motorrad dafür haben: Yamaha YZF-R3, Honda CBR300R und Kawasaki Ninja 300. Angedacht ist, dass der erlaubte Hubraum von der Zylinderzahl abhängig ist, etwa 300 ccm für Zweizylinder und 400 ccm für Einzylinder. So würde man auch KTM mit der RC 390 ins Boot holen.

«Derzeit sprechen wir mit den Herstellern, wie die Kit-Parts für die Rennversion aussehen sollen», verriet Championship-Director Daniel Carrera im Exklusivgespräch mit SPEEDWEEK.com. «Wir müssen Sorge tragen, dass die Bikes auf unseren Rennstrecken über genügend Leistung verfügen.»

Gibt es auch Bemühungen, neue Hersteller wie Hero, Mahindra oder Zongshen in die Serie zu holen? Carrera: «Wir wollen sie dafür begeistern. Beginnen werden wir mit unseren Hauptpartnern, den Herstellern aus der Meisterschaft. Von ihnen wissen wir, wie sie arbeiten. Uns ist bewusst: Sobald wir die technischen Rahmenbedingungen definiert haben, wird diese Klasse für den asiatischen Markt reizvoll. Die dortigen Hersteller sind auf diese Art Motorräder spezialisiert.»

«Unser Ziel ist, eine Rennserie mit drei Klassen zu haben: Superbike, Supersport 600 und Supersport 300», verdeutlicht der Dorna-Manager. «Wir möchten diese Klassen bei allen Rennen haben, das hängt aber auch von den Verträgen mit den Rennstrecken ab, ob Supersport 300 für sie interessant ist oder nicht.»

Angedacht ist, dass die neue Einstiegsklasse Supersport 300 heißen wird. Im Gegensatz zu den bisherigen Superstock-Champions wird sich der Sieger Weltmeister nennen dürfen. Zukünftig wird es einen Superbike-, Supersport-600- und Supersport-300-Weltmeister geben!

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 27.01., 06:30, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis der Türkei
  • Mi. 27.01., 06:30, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis der Türkei
  • Mi. 27.01., 08:30, Motorvision TV
    High Octane
  • Mi. 27.01., 08:30, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mi. 27.01., 08:30, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mi. 27.01., 10:30, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Mi. 27.01., 10:30, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Mi. 27.01., 10:35, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Mi. 27.01., 10:45, Hamburg 1
    car port
  • Mi. 27.01., 12:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
8AT