SX San Diego: Stewart-Sieg, Roczen wieder auf Podest!

Von Sascha Weingrill
Beim sechsten Rennen der Supercross-WM siegte James Stewart (Suzuki) vor Gesamtleader Ryan Villopoto. Ken Roczen (KTM) wird Dritter und ist neuer Gesamtzweiter. Anaheim-Sieger Chad Reed nur auf Rang 12.

Der als Gesamt-Dritter nach San Diego angereiste Ken Roczen lag beim sechsten Saisonevent der Supercross-WM nach den Vorläufen auf dem ersten Rang. Allerdings konnten alle Favoriten der 450-ccm-Klasse ebenfalls starke Leistungen vor dem Finale zeigen und platzierten sich gleich hinter ihm. Kawasaki-Pilot Chad Reed – vor einer Woche in Anaheim noch Sieger – konnte von Anfang an nicht voll überzeugen und konnte mit der Spitze nicht ganz mithalten.

Im Finale konnten konnten sich die Stars Roczen, James Stewart, Ryan Villopoto und Ryan Dungey ein spannendes Rennen liefern. Die Zuschauer sahen ein starkes Rennen von Suzuki-Pilt Stewart, der sich gleich nach dem Start in Führung setzte und diese nach 20 Runden ins Ziel bringen konnte. Es war sein erster Saisonsieg.

Den Holeshot landete Andrew Short (KTM) von Startposition 7 aus, landete aber am Ende des Rennens nur auf Rang 10. Ein starkes Rennen zeigte Suzuki-Pilot Weston Peick, der nach den Vorläufen nur auf Rang 19 lag und beim Start einige Plätze gut machen konnte. Er konnte weiter aufholen und landete am Ende auf dem fünften Rang.

Für Roczen war es bereits der vierte Podestplatz der Saison, der Thüringer überholte in der Gesamtwertung Chad Reed und liegt nun

In der 250-ccm-Klasse strauchelte nur einer der Favoriten, denn der von der Topposition gestartete Dean Wilson kam in der zweiten Runde zu Sturz und reihte sich somit nur auf Rang 21 ein. Justin Hill triumphierte vor Jason Anderson, der das Gesamtklassement weiter anführt.

Bereits nächste Woche geht es zum nächsten Lauf nach Arlington/Texas. Für Spannung ist gesorgt, da noch alle Favoriten Chancen auf die WM haben.

Supercross-WM San Diego/USA, 450 ccm

1. James Stewart, Suzuki
2. Ryan Villopoto, Kawasaki
3. Ken Roczen, KTM
4. Ryan Dungey, KTM
5. Weston Peick, Suzuki
6. Justin Barcia, Honda
7. Eli Tomac, Honda
8. Broc Tickle, Suzuki
9. Justin Brayton, Yamaha
10. Andrew Short, KTM

Stand nach 6 von 17 Rennen

1. Ryan Villopoto, Kawasaki, 126
2. Ken Roczen, KTM, 117
3. Chad Reed, Kawasaki, 111
4. James Stewart, Suzuki, 105
5. Justin Brayton, Yamaha, 98

US-250-ccm-Supercross-Meisterschaft, Westküstenserie

1. Justin Hill, Kawasaki
2. Jason Anderson, KTM
3. Malcolm Stewart, Honda
4. Cole Seely, Honda
5. Shane Mcelrath, Honda
6. Jessy Nelson, Honda
7. Michael Leib, Honda
8. Scott Champion, Yamaha
9. Jake Canada, Honda
10. Dean Ferris, KTM

Stand nach 6 von 9 Rennen

1. Jason Anderson, KTM, 131
2. Cole Seely, Honda, 127
3. Justin Hill, Kawasaki, 107
4. Dean Wilson, Kawasaki, 98
5. Cooper Webb, Yamaha, 92

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton–Max Verstappen: So geht’s weiter

Mathias Brunner
Max Verstappen gegen Lewis Hamilton: Kollision nach dem Start in Imola, Berührung nach dem Start in Spanien, Kollision in der ersten Runde von Silverstone, nun beide draussen in Monza. Was kommt als nächstes?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 25.09., 13:30, Eurosport 2
    Superbike: Weltmeisterschaft
  • Sa.. 25.09., 13:35, ServusTV
    FIM Superbike World Championship
  • Sa.. 25.09., 13:35, ServusTV Österreich
    FIM Superbike World Championship
  • Sa.. 25.09., 13:40, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Russland 2021
  • Sa.. 25.09., 13:45, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship 2021
  • Sa.. 25.09., 13:50, Eurosport 2
    Superbike: Weltmeisterschaft
  • Sa.. 25.09., 13:55, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Russland 2021
  • Sa.. 25.09., 14:00, Sport1
    Motorsport Live - Porsche Carrera Cup Deutschland, Rennen
  • Sa.. 25.09., 14:00, ServusTV
    FIM Superbike World Championship
  • Sa.. 25.09., 14:00, ServusTV Österreich
    FIM Superbike World Championship
» zum TV-Programm
3DE