William Dunlop (Yamaha): Der Focus liegt auf TT-Sieg

Von Helmut Ohner
Tourist Trophy
Nur ein Triumph bei der Tourist Trophy fehlt William Dunlop noch auf seiner Erfolgsliste

Nur ein Triumph bei der Tourist Trophy fehlt William Dunlop noch auf seiner Erfolgsliste

Beim North West 200 und dem Ulster Grand findet sich der Name William Dunlop längst in der Liste der Sieger. Nur bei den Rennen zur Tourist Trophy auf der Isle of Man lässt der erste Triumph noch auf sich warten.

Der Name Dunlop ist untrennbar mit den Rennen beim North West 200, dem Ulster Grand Prix und der Tourist Trophy verbunden. Während sein Onkel Joey, sein Vater Robert und Bruder Michael bei all diesen Straßenrennen bereits mehrfach gewinnen konnten, wartet William Dunlop weiterhin auf einen Sieg auf dem berühmt berüchtigten Mountain Course auf der Isle of Man.

Dieses Jahr ordnet der ältere der Dunlop-Brüder alles einem Erfolg bei der Tourist Trophy unter. «Ein Sieg bei der TT ist das, was ich dieses Jahr unbedingt erreichen möchte», lässt der 32-jährige Nordire keinen Zweifel, worauf er seinen Focus gelegt hat. «Diese Saison stehen mir nicht nur die dafür geeigneten Motorräder zur Verfügung, sondern auch ein ausreichendes Budget.»

Dank der finanziellen Unterstützung durch den nordirischen Geschäftsmann Tim Martin wird Dunlop unter den Bewerber «Temple Golf Club» in den Klassen Superstock und Superbike eine Yamaha YZF-R1M an den Start bringen und für die international tätige Transportfirma Caffrey International eine Yamaha YZF-R6 einsetzen.

«So früh in der Saison die Verhandlungen mit den Sponsoren positiv abgeschlossen zu haben, nimmt mir viel Druck von den Schultern und ich kann mich mental und körperlich voll auf die Testfahrten, die ich bald unternehmen werde, konzentrieren», erzählte Dunlop anlässlich seiner Teamvorstellung gegenüber der nordirischen Presse.

«Nachdem sich Tim vorübergehend aus dem Motorradsport zurückgezogen hatte, konnte er sich wieder dazu durchringen, mir die entsprechende Unterstützung zuzusagen. Gemeinsam mit Caffrey International und meinen seit Jahren loyalen Sponsoren Henderson Food Machinery und Bayview Hotel konnte ich ein aussichtsreiches Paket schnüren.»

Um für die Straßenrennsaison bestens gerüstet zu sein, wird Dunlop an den von Bryan Simmons organisierten Testfahrten in Cartagena teilnehmen sowie die ersten Rennen zur BSB Superbike in Donington und Brands Hatch bestreiten.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 29.11., 04:45, Hamburg 1
    car port
  • So. 29.11., 05:00, Sky Sport 2
    Formel 2
  • So. 29.11., 05:25, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • So. 29.11., 05:30, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • So. 29.11., 06:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • So. 29.11., 06:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • So. 29.11., 08:05, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • So. 29.11., 08:40, Motorvision TV
    Silk Way Rally
  • So. 29.11., 09:00, Motorvision TV
    Silk Way Rally
  • So. 29.11., 09:25, Motorvision TV
    Silk Way Rally
» zum TV-Programm
6DE