Tourist Trophy

Michael Dunlop (BMW) kommt rechtzeitig in Schwung

Von - 01.06.2018 22:04

Nachdem er sich im Training der Superbike-Klasse die gesamte Woche seinen Konkurrenten beugen musste, meldete Michael Dunlop im Abschlusstraining für das morgige Rennen seine Anwartschaft auf den Sieg an.

Es hat nicht viel gefehlt und Michael Dunlop (Tyco BMW) hätte im letzten Training vor dem morgigen Superbike-Rennen eine Runde auf dem Mountain Course unter der 17-Minute-Marke geschafft, doch an einigen Stellen wurden wegen etlicher Zwischenfälle gelbe Flaggen geschwenkt. Mit 17:01,391 führte der 15-fache Tourist-Trophy-Sieger die Zeitenliste vor Dean Harrison (Kawasaki), James Hillier (Kawasaki) und David Johnson (Gulf BMW) an.

Peter Hickman, Gesamtschnellster des gestrigen Trainingstages, konzentrierte sich am Freitag auf die Abstimmung seiner Superstock-Maschine. Mit 17:18,212 gelang ihm die schnellste Zeit. David Johnson (BMW), Gary Johnson (Kawasaki) und Michael Rutter (BMW) und verloren mehr als 25 Sekunden. Ian Hutchinson (Honda) lag als Fünfter bereits fast eine Minute zurück.

Die meisten der Supersport-Piloten mussten wegen eines Sturzes anhalten und warten bis die Strecke vom ausgelaufenen Öl wieder gereinigt war. Vielen von ihnen war es nicht mehr gegönnt, eine komplette Runde zu drehen. Nur James Cowton (Kawasaki), Gary Johnson (Triumph) und Adam McLean (Kawasaki) kamen einigermaßen ungeschoren durch und markierten auch die schnellsten Zeiten in dieser Klasse.

Weil die Birchall-Brüder ihren Seitenwagen auf ihrer ersten Runde bei Ballacraine abstellten, lagen am Ende John Holden/Lee Cain (Honda LCR) mit 19:33,790 vor Alan Founds/Jake Lowther (Yamaha LCR) und Peter Founds/Jevan Walmsley (DDM Suzuki) an der Spitze der Zeitentabelle.Michael Grabmüller/Sébastien Lavorel (Yamaha LCR) und Mike Roscher/Shaun Parker (Suzuki LCR) lagen an den Stellen 16 und 20.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Die wahre Mission des Champions

Von Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017 und 2018 zum sechsten Mal Weltmeister. Zum Schrecken seiner Gegner hat er angekündigt: Er wird noch jahrelang fahren. Aber das ist nicht seine grösste Mission.
weiterlesen
 

TV-Programm

Di. 12.11., 09:30, Eurosport 2
Rallye: FIA-Europameisterschaft
Di. 12.11., 09:30, SPORT1+
SPORT1 News
Di. 12.11., 10:00, Hamburg 1
car port
Di. 12.11., 10:25, Anixe HD
Anixe Motor-Magazin
Di. 12.11., 10:30, Eurosport
Rallye
Di. 12.11., 13:05, SPORT1+
SPORT1 News
Di. 12.11., 15:25, Motorvision TV
Top Speed Classic
Di. 12.11., 17:35, SPORT1+
SPORT1 News
Di. 12.11., 18:25, SPORT1+
SPORT1 News
Di. 12.11., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
» zum TV-Programm