Tourist Trophy

Gedenktafel soll an William Dunlop erinnern

Von Helmut Ohner - 11.09.2019 12:32

Im Vorjahr verunglückte William Dunlop im Training zu einem Rennen in seiner nordirischen Heimat tödlich. Zur Erinnerung an seine motorsportlichen Erfolge soll in Ballymoney eine Gedenktafel aufgestellt werden.

Ballymoney wäre ohne die Brüder Joey, Jim und Robert Dunlop über die Grenzen hinaus wohl nach wie vor unbekannt. Doch deren unzähligen Erfolge auf nationaler und internationaler Ebene brachte die nordirische Kleinstadt zumindest bei den Motorsportfans in den Focus des Interesses.

Nach dem Todessturz von Joey in Tallinn (Estland) wurde in seiner Heimatstadt ein Memorial Garden eingerichtet, der an den berühmtesten Sohn der Gemeinde erinnern soll. Nachdem acht Jahre später auch sein jüngerer Bruder Robert im Training zum North West 200 sein Leben verlor, wurde 2010 die Gedenkstätte erweitert.

Vergangenes Jahr verunglückte mit William Dunlop auch der ältere Sohn von Robert Dunlop im Training zu einem nationalen Rennen in Nordirland tödlich. Dieser Tage wurde vom Causeway Coast and Glens Borough Council der Antrag gestellt, eine Erinnerungstafel zum Gedenken an ihn in den Memorial Garden seines Vaters zu stellen.

«William war nicht nur ein sportlicher Superstar, sondern auch ein großartiger Mensch, der niemals vergessen werden darf», begründete der zuständige Stadtrat John McAuley seinen Antrag. «Die endgültige Entscheidung über die Gestaltung dieser Gedenktafel wird zu einem späteren Zeitpunkt in enger Abstimmung mit der Familie fallen.»

In Ballymoney wurde ein kleiner Park in Erinnerung an Robert Dunlop angelegt © Ohner In Ballymoney wurde ein kleiner Park in Erinnerung an Robert Dunlop angelegt Der Memorial Garden für Joey Dunlop, dem King of the Mountain © Ohner Der Memorial Garden für Joey Dunlop, dem King of the Mountain

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Honda hat nur einen Siegfahrer: Das rächt sich

Von Günther Wiesinger
Sollte Marc Márquez bei den ersten Grand Prix nicht fit sein, was sich klar abzeichnet, rächen sich die Management-Fehler von Honda und die kurzsichtige Fahrer-Politik.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mo. 17.02., 23:15, Hamburg 1
car port
Mo. 17.02., 23:40, Motorvision TV
Monster Jam Championship Series
Di. 18.02., 00:30, Eurosport
Motorsport
Di. 18.02., 00:55, Motorvision TV
Classic
Di. 18.02., 01:45, Hamburg 1
car port
Di. 18.02., 04:20, Motorvision TV
Bike
Di. 18.02., 05:10, Motorvision TV
High Octane
Di. 18.02., 05:15, Hamburg 1
car port
Di. 18.02., 05:30, Puls 4
Café Puls mit PULS 4 News
Di. 18.02., 06:00, Sat.1
Café Puls mit Puls 4 News
» zum TV-Programm
60