TT: Klaffenböck möchte aufs Podest

Von Helmut Ohner
Klaffenböck hofft auf Top-3-Platzierung

Klaffenböck hofft auf Top-3-Platzierung

Klaus Klaffenböck ist mit seiner bisherigen Performance zufrieden

Für Klaus Klaffenböck läuft das Training für die beiden Seitenwagenrennen anlässlich der Tourist Trophy auf der Isle of Man nach Belieben. Bis jetzt umrundeten nur drei Gespanne den Mountain-Kurs schneller als der Welser mit Beifahrer Darren Hope.

«Das neue Fahrwerk von Louis Christen ist phantastisch. Vor allem in schnellen Kurven ist es deutlich stabiler als das letztjährige Chassis», freut sich Klaffenböck, «damit kann man förmlich um die Strecke fliegen.» Mit seiner Trainingszeit von 20:10,13 kam der Seitenwagen-Weltmeister des Jahres 2001 schon knapp an seine persönliche Bestmarke heran. «Wenn es ernst wird, geht es sicher noch um einiges schneller.»

«Heuer werden wir vorne mitmischen», gibt sich der zweifache Familienvater vor den Rennen zuversichtlich. «Darren und ich haben uns mittlerweile bestens aufeinander eingespielt und die LCR Honda funktioniert bestens.» Vielleicht kann Klaffenböck am Samstag beim ersten Rennen vor den Augen von Ehrengast Valentino Rossi endlich die lange ersehnte Top-3-Platzierung erreichen.

An der Spitze wird wieder das Prestigeduell zwischen Nicky Crowe und Dave Molyneux erwartet. Seit 2004 teilen sich die beiden Manxman die Siege in schöner Regelmässigkeit. Im Training haben Nicky Crow/Mark Cox bisher die Nase vorne.

Tim Reeves, der letztes Jahr bei seiner Premiere im ersten Rennen überraschend den dritten Platz belegen konnte, kämpft derzeit noch mit vielen kleinen Problemen. Doch der dreifache Weltmeister kommt immer besser in Fahrt. Mit ihm wird in den beiden Rennen zu rechnen sein.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Max Verstappen: Der grösste Gegner ist nicht Ferrari

Mathias Brunner
Der Niederländer Max Verstappen liegt nach dem sechsten Saisonsieg überlegen in WM-Führung. Aber der 26-fache GP-Sieger hat Respekt vor seinem gefährlichsten Hindernis auf dem Weg zum zweiten Titel.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 01.07., 06:00, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Fr.. 01.07., 06:00, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Fr.. 01.07., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Fr.. 01.07., 06:16, ORF Sport+
    silent sports +
  • Fr.. 01.07., 06:33, ORF Sport+
    silent sports +
  • Fr.. 01.07., 06:46, ORF Sport+
    silent sports +
  • Fr.. 01.07., 07:02, ORF Sport+
    silent sports +
  • Fr.. 01.07., 07:19, ORF Sport+
    silent sports +
  • Fr.. 01.07., 07:41, ORF Sport+
    silent sports +
  • Fr.. 01.07., 10:45, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
2AT