TT ohne Ian Hutchinson und Joshua Brookes?

Von Andreas Gemeinhardt
Tourist Trophy

Die Teilnahme von Ian Hutchinson und Joshua Brookes an der Tourist Trophy 2014 auf der Isle of Man wird immer unwahrscheinlicher.

Der achtfache TT-Sieger Ian Hutchinson feierte im Oktober 2013 mit seinem Triumph beim 47. Macau Motorcycle Grand Prix nach 18-monatiger Verletzungspause ein schier unglaubliches Comeback. Joshua Brookes glänzte im vergangenen Jahr zur Tourist Trophy auf der Isle of Man als schnellster Newcomer aller Zeiten. Das Team Milwaukee Yamaha verpflichtete Hutchinson und Brookes für die Roadracing-Events 2014, doch inzwischen steht hinter dem TT-Einsatz der beiden Ausnahmekönner ein großes Fragezeichen.

Nachdem das Tourist-Trophy-Reglement aus Kostengründen für die Saison 2015 überarbeitet wurde und nur noch Originalteile, werkseigene Kit-Systeme, sowie die in der Britischen Superbike-Meisterschaft bewährte Motec-Einheits-Elektronik verwendet werden dürfen, steht heuer ein Übergangsjahr an. Milwaukee-Yamaha-Teamchef Shaun Muir kritisierte bereits am Ende des vergangenen Jahres die Neuerungen heftig.

«Ich war mit diesen Regeländerungen nie einverstanden», erklärte Muir. «Unter diesen Voraussetzungen sind wir nahezu chancenlos und ich sehe keine andere Wahl, als erst gar keine Nennung für meine beiden Fahrer Ian Hutchinson und Josh Brookes für die Tourist Trophy abzugeben. Die Kit-Systeme der anderen Hersteller enthalten elektronische Fahrhilfen wie zum Beispiel eine Anti-Wheelie- oder eine Traktionskontrolle. Bei Yamaha gibt es das aber nicht. Dadurch haben wir einen deutlichen Nachteil. Wir werden deshalb wohl oder übel auf die TT verzichten und erst 2015 wieder auf die Insel Man zurückkehren.»

Aufgrund dieser Kontroversen tritt nun auch noch Hauptsponsor Milwaukee Power Tools, der die Crew von Shaun Muir 2011 und 2012 finanzierte, von seinem TT-Engagement zurück. Damit wird die Teilnahme von Ian Hutchinson und Joshua Brookes an der Tourist Trophy 2014 auf der Isle of Man immer unwahrscheinlicher.

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

weiterlesen

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mo. 25.05., 18:20, Motorvision TV
Tour European Rally
Mo. 25.05., 18:50, Motorvision TV
Tour European Rally Historic
Mo. 25.05., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mo. 25.05., 19:15, Motorvision TV
Belgian Rally Cahmpionship
Mo. 25.05., 19:40, Motorvision TV
Icelandic Formula Off-Road
Mo. 25.05., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Tischtennis WM 2003: Finale Herren Einzel Schlager - Se-Hyuk
Mo. 25.05., 20:55, Motorvision TV
FIM Superenduro World Championship
Mo. 25.05., 21:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Franz Klammer - 40 Jahre Olympiagold
Mo. 25.05., 21:25, Motorvision TV
FIM X-Trial World Championship
Mo. 25.05., 22:15, Motorvision TV
FIM World Motocross Champiomship
» zum TV-Programm