Nach elf Jahren startet Ian Bell wieder bei der TT

Von Helmut Ohner
Tourist Trophy
Ian Bell: Rückkehr zur Tourist Trophy nach elf Jahren

Ian Bell: Rückkehr zur Tourist Trophy nach elf Jahren

Kürzlich bestätigte Ian Bell, Sieger der Seitenwagen-TT 2003, dass er elf Jahre nach seinem letzten Antreten auf der Insel Man wieder an den Start gehen wird.

Vor allem auf Rennfahrer von den britischen Inseln scheinen die Rennen auf der Insel Man eine magische Anziehungskraft auszuüben. Nicht nur Keith Amor, Ryan Farquhar und Charlie Williams kehren heuer auf die Insel Man zurück, um wieder an den Rennen um die Tourist Trophy teilzunehmen, auch der ehemalige Seitenwagen-Sieger Ian Bell lässt sich zu einem Comeback auf dem über 60 Kilometer langen Mountain-Kurs hinreißen.

Nur ein Jahr nach seinem Triumph beim ersten Seitenwagen-Rennen verunglückte Bell im Training zur Tourist Trophy 2004. Ein Trainingssturz, bei dem er sich schwere Arm- und Beinverletzungen zugezogen hatte, zwang den Briten vorübergehend zum Rückzug vom Motorsport. Doch seine Rennabstinenz währte nicht lange, bereits 2007 kehrte der erfolgreiche Motorradhändler auf die Rennstrecke zurück.

Nur zwei Jahre später gewann Bell, der bei der TT auf insgesamt fünf Podiumsplatzierung erzielen konnte, nach 1999 und 2000 zum dritten Mal beim Southern 100 auf der Insel Man und in der britischen Formel-2-Meisterschaft schaffte er zusammen mit Sohn Carl zahlreiche Top-Platzierungen. 2012 gewannen die beiden auf ihrem Yamaha LCR Gespann diese hartumkämpfte Klasse.

«Ich trage mich schon seit einiger Zeit mit dem Gedanken wieder bei der Tourist Trophy an den Start zu gehen. Mittlerweile hat Carl genügend Erfahrung gesammelt, um dieses Wagnis einzugehen. Das Resultat ist dabei nebensächlich. Wir wollen einen anständigen Job abliefern und Spaß haben» erklärte Bell, der trotz seiner elfjährigen Abwesenheit mit seiner damaligen schnellsten Rundenzeit noch immer auf Platz 16 der ewigen Bestliste liegt.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 21.10., 18:45, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi. 21.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mi. 21.10., 19:20, ORF Sport+
    Erzbergrodeo 2019
  • Mi. 21.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mi. 21.10., 19:30, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Mi. 21.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Mi. 21.10., 20:10, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
  • Mi. 21.10., 20:30, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
  • Mi. 21.10., 22:10, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Mi. 21.10., 23:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
7DE