TT: Ian Hutchinson pilotiert Supersport-Yamaha

Von Andreas Gemeinhardt
Tourist Trophy
Ian Hutchinson

Ian Hutchinson

Da das Team Tsingtao Racing - Hampshire MV Agusta die Supersport-Bikes nicht rechtzeitig fertig stellte, wechselte Ian Hutchinson in letzter Minute zum Team Traction Control Yamaha.

Die Supersport-Rennen zur Tourist Trophy sollte der achtfache TT-Sieger Ian Hutchinson ursprünglich für das Team Tsingtao Racing - Hampshire MV Agusta bestreiten, doch die Crew um Teammanager Dave Tyson zog sich mit der Begründung, dass die Supersport-Motorräder nicht rechtzeitig fertiggestellt werden konnten, aus der Supersport-Klasse zurück.

Mit dem Team Traction Control Yamaha von Prodigy-Frontmann Keith Flint fand der 35-jährige Brite, der 2010 bis auf die Zero-TT alle fünf Solo-Klassen für sich entscheiden konnte und damit einen neuen Rekord erreichte, in aller letzter Minute eine Alternative.

«Es ist ein Privileg, für Keith Flint und sein Team anzutreten, denn die Jungs lieben den Rennsport», meinte Hutchinson. «Mit Techniker Grant Bunting von TTC habe ich bereits zusammengearbeitet, er wird mir die Yamaha R6 genauso herrichten, wie ich das brauche, um Top-Ergebnisse einzufahren.»

«Ich freue mich und hoffe, dass wir in der Trainingswoche das Bike optimal abstimmen können. Ich habe in den Superbike- und Superstock-Rennen in diesem Jahr schon eine Menge Selbstvertrauen zurückgewonnen. Ich denke, das wird sich auch auf die Supersport-Klasse übertragen.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 22.01., 19:00, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Fr. 22.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr. 22.01., 19:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 22.01., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Fr. 22.01., 20:20, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Fr. 22.01., 20:55, Motorvision TV
    French Drift Championship
  • Fr. 22.01., 21:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 22.01., 21:25, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series
  • Fr. 22.01., 22:20, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Fr. 22.01., 22:20, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
» zum TV-Programm
7DE