Ist James Stewart (Suzuki) noch im Rennen?

Von Thoralf Abgarjan
US-Motocross 450
James Stewart (Suzuki) verliert bei den US-Outdoors weiter an Boden und ist zu Beginn der zweiten Halbzeit auf Rang 4 zurückgefallen. Nun spricht er über seine Probleme.

«Ich werde so schnell nicht aufgeben», meinte der Suzuki-Routinier nach dem Rennen in Budds Creek.

Erstmals in dieser Saison war James Stewart (Suzuki) der Schnellste im Qualifying: «Der Tag in Budds Creek hat gut begonnen. Im Qualifying hatte ich einen guten Speed. Budds Creek war das erste Rennen des Jahres, dass ich die Qualifikation gewonnen habe.»

Das Rennen ist damit aber längst nicht gewonnen. Davon kann auch der Franzose  Christophe Pourcel ein Lied singen, der bei den 250ern die meisten Qualifyings gewann, sich aber in den Rennen trotz exzellenter Fahrtechnik noch immer nicht durchsetzen kann.

Stewart resümiert: «Im ersten Lauf hatte ich einen schlechten Start, konnte dann aber bis auf Rang 5 nach vorn fahren.»

Ist Rang 5 die Platzierung für ein Kaliber wie Stewart? Im zweiten Lauf lieferte sich Stewart dann bis zur Halbzeit ein heißes Duell mit seinem Widersacher in der Meisterschaft Trey Canard. Das ermöglichte Eli Tomac, seinerseits Druck auszuüben. Tomac vergeudete keine Zeit und scrubbte sich innerhalb von nur einer Runde zuerst an Stewart und dann an Canard vorbei - direkt aufs Podium!

Stewart erklärt seine Perspektive: «Im zweiten Lauf kam ich gut vom Start weg, aber ich bin insgesamt überhaupt nicht gut zurechtgekommen. Ich weiss nicht, woran es genau gelegen hat, aber wir müssen bis zum nächsten Rennen noch ein paar Sachen aussortieren und haben noch etwas Arbeit vor uns.»

James stürzte kurz vor Ende von Lauf 2 auf Position 5 liegend, verbog sich dabei den rechten Kühler, fuhr an die Box und beendete das Rennen ohne Punkte! So fiel er auf Platz 4 in der Gesamtwertung zurück und hat nun bereits 115 Punkte Rückstand auf Ken Roczen!

Bei noch 5 ausstehenden Rennen wird es für Stewart nun wirklich eng in Sachen Meisterschaft.

Aufgeben ist aber kein Thema: «Ich danke dem Team für die harte Arbeit. Beim nächsten Rennen in Millville will ich wieder voll angreifen!»

 

2014 AMA Pro Motocross 450 Zwischenstand:

1. Ken Roczen – 327
2. Ryan Dungey – 301
3. Trey Canard – 264
4. James Stewart – 212
5. Brett Metcalfe – 192
6. Josh Grant – 186
7. Weston Peick – 162
8. Andrew Short – 161
9. Chad Reed – 132
10. Malcolm Stewart – 128 

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Videos

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 28.11., 14:45, RTL
    Formel 1: Qualifying
  • Sa. 28.11., 14:45, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Sa. 28.11., 14:50, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Bahrain 2020
  • Sa. 28.11., 14:55, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Bahrain 2020
  • Sa. 28.11., 14:55, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Sa. 28.11., 15:45, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Sa. 28.11., 16:00, Schweiz 2
    Formel 1 - GP Bahrain, Qualifying
  • Sa. 28.11., 16:30, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Sa. 28.11., 16:35, Motorvision TV
    Andros E-Trophy
  • Sa. 28.11., 17:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
» zum TV-Programm
7DE