Ken Roczen (Suzuki) über das Rennen in Red Bud

Von Thoralf Abgarjan
US-Motocross 450
Ken Roczen erreichte in Red Bud das Podium

Ken Roczen erreichte in Red Bud das Podium

Am amerikanischen Unabhängigkeitstag stand Ken Roczen (Suzuki) in Red Bud wieder auf dem Podium. Red Bud ist das Highlight der Saison und auch für den Thüringer immer wieder etwas ganz Besonderes.

Im letzten Jahr hatte Ken Roczen in Red Bud gewonnen und SPEEDWEEK.com berichtete euphorisch: Einhändig über LaRocco's Leap zum Sieg!.

In diesem Jahr lief es nicht ganz so gut. Doch zweifelsohne ist der dritte Rang eine respektable Leistung. Red Bud ist das Highlight der Saison.

«Das Rennen in Red Bud ist immer etwas ganz Besonderes», erklärte Ken Roczen nach dem Rennen, das traditionell am amerikanischen Unabhängigkeitstag abgehalten wird. «Die Sponsoren sind da und natürlich viele Fans. Ich mag es immer, nach Red Bud zu kommen. Es ist eine meiner Lieblingsstrecken.»

Nach den Starts war der Thüringer jeweils vorn dabei. Bis zur Spitze hat es nicht ganz gereicht. Roczen erklärt: «In beiden Läufen habe ich am Gatter gute Starts erwischt, aber auf der Startgeraden habe ich etwas eingebüßt. Deshalb war ich nicht ganz vorn dabei.»

Roczen erinnert sich: «Im ersten Lauf lief es dann ganz gut und ich beendete das Rennen auf dem dritten Platz. Das war okay. Im zweiten Lauf ging es auch gut. Natürlich möchte ich lieber gewinnen, aber es hat an diesem Wochenende nur für zwei dritte Plätze gereicht, was nach dem Ergebnis in Budds Creek insgesamt in Ordnung geht.»

In der Schlammschlacht von Budds Creek hatte Roczen mit einem Virusinfekt das Podium verpasst.

«Immerhin waren wir heute auf dem Podium, aber eben nicht dort, wo wir eigentlich stehen wollen - ganz oben. Aber insgesamt war es ein gutes Wochenende. Die Fans waren großartig.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Hondas MotoGP-Auftritt verkommt zum Problemfall

Günther Wiesinger
Honda wartete sehnsüchtig auf die Rückkehr des sechsfachen MotoGP-Champions Marc Márquez, aber auch dessen Comeback brachte den größten Motorradhersteller der Welt bisher nicht auf die Siegerstraße zurück.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So.. 13.06., 09:05, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup Deutschland, Rennen
  • So.. 13.06., 09:25, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • So.. 13.06., 09:50, SPORT1+
    Motorsport - IndyCar Series
  • So.. 13.06., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • So.. 13.06., 10:20, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • So.. 13.06., 11:05, Motorvision TV
    E-Andros Trophy 2021
  • So.. 13.06., 12:00, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series 2019
  • So.. 13.06., 12:50, Motorvision TV
    Isle of Man Tourist Trophy 2019
  • So.. 13.06., 13:00, RTL Nitro
    ADAC GT Masters - Countdown
  • So.. 13.06., 13:00, Kinderkanal
    Ella und das große Rennen
» zum TV-Programm
7DE