Ken Roczen (Suzuki): Ohne Bremse ins Ziel

Von Thoralf Abgarjan
Ken Roczen zeigte in Unadilla eines der besten Rennen der Saison

Ken Roczen zeigte in Unadilla eines der besten Rennen der Saison

Ken Roczen (Suzuki) lieferte in Unadilla im zweiten Lauf ein sehenswertes Rennen ab und kam nur knapp hinter dem Sieger Ryan Dungey (KTM) ins Ziel, nachdem er im ersten Lauf unglücklich stürzte.

«Der Tag war okay», meinte Ken Roczen nach dem 10. Lauf zur AMA Pro Motocross Championship in Unadilla.

«Im ersten Lauf hatte ich ein wenig Pech, nachdem ich den Start etwas verpasst hatte- Christophe Pourcel ist direkt vor mir gestürzt, ich konnte nicht ausweichen und bin voll in sein Bike gekracht. Mein vorderer Bremshebel war total verbogen und es ist viel Luft in d?as Bremssystem gekommen. Nach der ersten Runde bin ich an die Box gefahren, wo der Bremshebel zwar schnell wieder gerichtet werden konnte, aber es nutzte nichts. Ich hatte während des gesamten 1. Laufs keine Vorderradbremse mehr. Das war natürlich gerade auf der Strecke in Unadilla schwierig, weil es hier so viele enge Kehren gibt. Ich musste deshalb andere Linien wählen und habe versucht, die Maschine im weichen Staub herumzureißen

?Vom letzten Platz aus startete der Thüringer seine Aufholjagd durch das gesamte 40-köpfige Fahrerfeld. Am Ende reichte es immerhin für Rang 16.

«Im zweiten Lauf warf ich alles in die Waagschale und bekam einen viel besseren Start hin. Im gesamten zweiten Lauf lieferte ich mir mit Ryan Dungey einen harten Zweikampf. Das hat aber wirklich Spaß gemacht. Ich musste öfters meine Linienwahl ändern, aber Ryan ist wirklich sehr gut gefahren. Wir haben einige Änderungen am Setup vorgenommen, die wirklich geholfen haben. Insgesamt war es ein besseres Wochenende für mich. Es ist gut zu wissen, dass wir wieder an der Spitze dabei sind.»

In der US-Outdoor-Meisterschaft trennen Roczen bei 2 verbleibenden Rennen noch 13 Punkte? zu Tabellenrang 2, den Justin Barcia inne hat.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton–Max Verstappen: So geht’s weiter

Mathias Brunner
Max Verstappen gegen Lewis Hamilton: Kollision nach dem Start in Imola, Berührung nach dem Start in Spanien, Kollision in der ersten Runde von Silverstone, nun beide draussen in Monza. Was kommt als nächstes?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So.. 17.10., 00:00, Sport1
    Motorsport - FIA World Rally Championship
  • So.. 17.10., 00:15, ServusTV Österreich
    FIM Superbike World Championship
  • So.. 17.10., 00:15, Hamburg 1
    car port
  • So.. 17.10., 01:00, Eurosport 2
    Superbike: Weltmeisterschaft
  • So.. 17.10., 01:30, Eurosport 2
    Supersport: Weltmeisterschaft
  • So.. 17.10., 03:30, Motorvision TV
    NTT INDYCAR Series 2021
  • So.. 17.10., 04:45, Hamburg 1
    car port
  • So.. 17.10., 05:50, SPORT1+
    Motorsport - FIM Speedway of Nations
  • So.. 17.10., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • So.. 17.10., 06:24, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
3DE