Ken Roczen siegt und hat in den USA keine Gegner mehr

Von Thoralf Abgarjan
US-Motocross 450
Ken Roczen fährt in den USA derzeit in seiner eigenen Liga

Ken Roczen fährt in den USA derzeit in seiner eigenen Liga

Nach einem weiteren Doppelsieg in Unadilla ist Ken Roczen (Suzuki) der Titel der US-Nationals kaum noch zu nehmen. Der Deutsche fährt in den USA in seiner eigenen Liga. Privatier Benny Bloss (KTM) ärgert die Factory-Stars.

Unadilla: 10. Lauf der Lucas Oil Pro Motocross Championship. In den Trainings-Sessions hatte 'K-Roc' bereits die schnellsten Rundenzeiten vorgelegt.

Den Start zum ersten Lauf gewann Justin Barcia (Yamaha) vor Eli Tomac (Kawasaki. Doch erneut fackelte der Deutsche nicht lange und schnappte sich gleich beide US-Stars in nur einer Runde.

Moto-1: Roczen siegt nach Belieben
Einmal in Front, legte Roczen scheinbar den 'cruise mode' ein, fuhr einsam und entspannt an der Spitze, distanzierte Tomac um mehr als 13 Sekunden und überrundete bis auf Rang 13 sämtliche Gegner des Feldes, das in einer anderen Liga zu fahren schien.

Auch Roczens einziger Verfolger, Eli Tomac, mühte sich vergebens um den Anschluss.

Es nutzte nichts.

Das Fahren in Europa gelernt
Später erklärte Roczen auf dem Podium: «Ich komme nun einmal aus Europa und kenne mich auf solchen zerfahrenen Strecken gut aus.»

Der zweite Top-Europäer, Marvin Musquin (KTM), brauchte ein paar Runden, um sich an Justin Barcia (Yamaha) vorbeizuquetschen, fuhr dann aber konstant und sicher auf Rang 3. Und auch der Schwede Fredrik Noren fuhr auf Platz 6 ein Top-Ergebnis ein.

Ergebnis 450cc Unadilla, Lauf 1:
1. Ken Roczen (GER), Suzuki
2. Eli Tomac (USA), Kawasaki
3. Marvin Musquin (FRA), KTM
4. Justin Barcia (USA), Yamaha
5. Weston Peick (USA), Yamaha
6. Fredrik Noren (SWE), Honda
7. Benny Bloss (USA), KTM
8. Phil Nicoletti (USA), Yamaha
9. Justin Brayton (USA), KTM
10. Matt Bisceglia (USA), Suzuki

Moto-2: Roczen gewinnt mit Start-Ziel-Sieg
Den 'holeshot' zum zweiten Lauf gewann Ken Roczen dann auch direkt, während Tomac nur als Zehnter in den zweiten Lauf startete und Barcia nur auf Platz 14 rangierte.

'K-Roc' drückend überlegen
So hatte der Thüringer auch im zweiten Lauf keine Gegner und setzte sich scheinbar mühelos vom Feld ab. Am Ende gewann Roczen mit mehr als 52 (!) Sekunden Vorsprung und musste dabei zu keinem Zeitpunkt ans Limit gehen, um den 16. Laufsieg der Saison nach Hause zu fahren.

Benny Bloss erneut stark
Zwischenzeitlich zeigte Benny Bloss vom privaten BTO-KTM-Team, dessen Truck in der Nacht komplett ausgebrannt war, erneut sein Potenzial und fuhr bis zur Halbzeit auf Platz 2 hinter Roczen. Doch diese Blöße wollten sich die Factory-Piloten Marvin Musquin und Eli Tomac dann doch nicht geben und fingen Bloss zu Rennmitte ab. Der Franzose strauchelte zuvor an einer Steilauffahrt und landete nach einem Sprung böse auf dem Vorderrad. Dabei konnte er einen Crash über den Lenker gerade noch verhindern. Am Ende setzte sich Musquin sogar noch gegen Tomac durch. Bloss erreichte auf Platz 4 aber das beste Ergebnis seiner Karriere, die steil nach oben zeigt.

Unadilla fest in europäischer Hand
Unter den Top-6 rangierten in Unadilla mit Roczen, Musquin, Wilson und Noren 4 (!) Europäer. Christophe Pourcel (Husqvarna) war nicht einmal dabei: Der Franzose fehlte nach seinem Halswirbelbruch, den er sich im letzten Rennen in Washougal zugezogen hatte. Der Brite Dean Wilson (KTM) lieferte auf Rang 5 sein bestes Saisonergebnis ab.

Roczen kann in Budds Creek bereits Meister werden
In der Meisterschaft führt Roczen nun mit 63 Punkten Vorsprung und könnte in der kommenden Woche in Budds Creek bereits vorzeitig Champion werden. Rang 2 ist dem Deutschen schon jetzt sicher. Rein rechnerisch kann ihn nur noch Eli Tomac abfangen.

Ergebnis 450cc Unadilla, Lauf 2:
1. Ken Roczen (GER), Suzuki
2. Marvin Musquin (FRA), KTM
3. Eli Tomac (USA), Kawasaki
4. Benny Bloss (USA), KTM
5. Dean Wilson (GBR), KTM
6. Fredrik Noren (SWE), Honda
7. Justin Barcia (USA), Yamaha
8. Phil Nicoletti (USA), Yamaha
9. Weston Peick (USA), Yamaha
10. Matt Bisceglia (USA), Suzuki

Gesamtergebnis 450cc Unadilla:
1. Ken Roczen (1-1)
2. Marvin Musquin (3-2)
3. Eli Tomac (2-3)
4. Benny Bloss (7-4)

Meisterschaftsstand nach 10 von 12 Rennen:
1. Ken Roczen, 484
2. Eli Tomac, 421, (-63)
3. Marvin Musquin, 325, (-159)
4. Justin Barcia, 276, (-208)
5. Christophe Pourcel, 217, (-267)
6. Benny Bloss, 183, (-301)
7. Justin Brayton, 173, (-311)
8. Broc Tickle, 171, (-313)
9. Phil Nicoletti, 168, (-316)
10. Andrew Short, 163, (-321)

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mi. 08.07., 19:00, Eurosport 2
Motorsport: Porsche Supercup
Mi. 08.07., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mi. 08.07., 19:35, Motorvision TV
Formula E Street Racers
Mi. 08.07., 20:45, ORF Sport+
Formel 1
Mi. 08.07., 21:10, Sky Sport 2
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Mi. 08.07., 21:15, ServusTV
P.M. Wissen
Mi. 08.07., 23:00, Eurosport
Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
Mi. 08.07., 23:00, ORF Sport+
Formel 3
Mi. 08.07., 23:15, Hamburg 1
car port
Mi. 08.07., 23:30, ORF Sport+
Formula E Street Racers
» zum TV-Programm