Aaron Plessinger (Yamaha): Sieger in RedBud

Von Thoralf Abgarjan
US-Motocross 250
Aaron Plessinger führt die Tabelle der 250ccm-Klasse an

Aaron Plessinger führt die Tabelle der 250ccm-Klasse an

Mit Siegen in beiden Läufen baute Aaron Plessinger (Yamaha) seine Führung in der Gesamtwertung der 250ccm US-Nationals aus. Dylan Ferrandis schaffte es beim legendären RedBud-Klassiker auf das Podium.

Mit Siegen in beiden Läufen gewann der Führende der 250ccm US Nationals, Aaron Plessinger (Yamaha) den 7. Lauf der Lucas Oil Pro Motocross Championship in RedBud.

Damit konnte der Yamaha-Pilot seinen Punktevorsprung auf 35 Zähler ausbauen. Im ersten Lauf kollidierte Plessinger mit Austin Forkner (Kawasaki), der den Start gewonnen hatte. Forkner musste den ersten Lauf beenden und schaffte im zweiten Rennen einen 2. Platz. Auch Forkners Teamkollege, Joey Savatgy, stürzte später auf Platz 2 liegend und fiel auf Rang 17 zurück. Den 2. Lauf beendete Savatgy auf Rang 5.

Alex Martin (KTM) fuhr auf den Rängen 4 und 3 auf Platz 2 der Tageswertung und rangiert in der Gesamtwertung weiterhin auf Platz 2.

Der Sieger von Muddy Creek, Dylan Ferrandis (Yamaha) hatte in beiden Rennen keine guten Starts. Aus dem Mittelfeld arbeitete sich der Franzose auf Platz 3 der Gesamtwertung nach vorne. 

Ergebnis RedBud, 250cc
1. Aaron Plessinger (USA), Yamaha, 1-1
2. Alex Martin (USA), KTM, 4-3
3. Dylan Ferrandis (FRA), Yamaha, 3-4
4. Shane McElrath (USA), KTM, 5-9
5. Justin Cooper (USA), Yamaha, 8-7
6. Chase Sexton (USA), Honda, 11-6
7. Austin Forkner (USA), Kawasaki, 35-2
8. Michael Mosiman (USA), Husqvarna, 9-11
9. RJ Hampshire (USA), Honda, 2-40
10. Mitchell Harrison (USA), Husqvarna, 13-8
11. Joey Savatgy (USA), Kawasaki, 17-5

Meisterschaftsstand nach 7 von 12 Rennen:
1. Aaron Plessinger, 283
2. Alex Martin, 248, (-35)
3. Justin Cooper, 201, (-82)
4. Shane McElrath, 198, (-85)
5. Austin Forkner, 191, (-92)
6. Jeremy Martin, 176, (-107)
7. RJ Hampshire, 176, (-107)
8. Chase Sexton, 166, (-117)
9. Jordon Smith, 163, (-120)
10. Dylan Ferrandis, 149 (-134)


siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsport: Entschleunigung ist das Gebot der Stunde

Von Günther Wiesinger
Die Coronakrise hat den globalen Motorsport und viele andere Großanlässe zum Erliegen gebracht. Jetzt ist Zeit für Besinnung. Ein Impfstoff ist momentan wichtiger als die Austragung von Risikosportarten.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mi. 08.04., 18:00, ORF Sport+
Rallye Weltmeisterschaft
Mi. 08.04., 18:20, Motorvision TV
Racing in the Green Hell
Mi. 08.04., 18:30, SPORT1+
Motorsport - Monster Jam
Mi. 08.04., 18:40, Einsfestival
Sturm der Liebe
Mi. 08.04., 19:00, Puls 4
Café Puls - Das Magazin
Mi. 08.04., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mi. 08.04., 19:30, Motorvision TV
Formula E Street Racers
Mi. 08.04., 21:30, SPORT1+
eSports - Porsche Mobil 1 Supercup Virtual Edition
Mi. 08.04., 22:45, Motorvision TV
Tuning - Tiefer geht's nicht!
Mi. 08.04., 23:15, Hamburg 1
car port
» zum TV-Programm
72