Jeremy Martin (Yamaha) siegt in seinem 'Wohnzimmer'

Von Thoralf Abgarjan
US-Motocross 250
Jeremy Martin gewinnt in Millville

Jeremy Martin gewinnt in Millville

Mit einem 2-1-Ergebnis gewann Lokalmatador Jeremy Martin (Yamaha) auf seiner Hausstrecke vor Tabellenführer Cooper Webb (Yamaha) und Alex Martin (Yamaha). Arnaud Tonus (Kawasaki) schafft Platz 7.

Familie Martin wohnt direkt an der Strecke in Minnesota und betreibt auch die Rennstrecke in Spring Creek. Die beiden Martin-Brüder kennen die Strecke also wie ihre Westentasche.

Moto-1: Alex Martin lange vorn
Im ersten Lauf gingen die beiden Yamaha-Brüder auch direkt in Führung. Alex Martin konnte den immer stärker werdenden Tabellenführer Cooper Webb lange auf Distanz halten, doch in Runde 13 fand der Lokalmatador kein Mittel gegen Webb und strauchelte, so dass auch sein jüngerer Bruder noch vorbeigehen konnte.

Ergebnis Millville, 250cc, Lauf 1:
1. Cooper Webb (USA), Yamaha
2. Jeremy Martin (USA), Yamaha
3. Alex Martin (USA), Yamaha
4. Joey Savatgy (USA), Kawasaki
5. Aaron Plessinger (USA), Yamaha
6. Austin Forkner (USA), Kawasaki
7. Adam Cianciarulo (USA), Kawasaki
8. Arnaud Tonus (SUI), Kawasaki

Moto-2: 'J-Mart' setzt sich durch
Der Start zum zweiten Lauf war eine Kopie von Lauf 1: Die beiden Martin-Brüder stürmten dem Feld voran, doch Alex Martin ging in Führung liegend über das Vorderrad zu Boden und verlor viele Positionen.

Bis zum Ende konnte sich der ältere der beiden Martin-Bruder bis auf Rang 4 nach vorn arbeiten und so den dritten Podiumsplatz sichern.

Cooper Webb hatte keinen guten Start und kämpfte sich auf Platz 2 nach vorne. Auch Joey Savatgy startete schlecht in diesen Lauf, holte im Verlauf des Rennens auf, würgte aber am Ende noch sein Motorrad ab, was ihn auf Rang 5 zurückwarf.

Mit Platz 8 in Moto-2 kam Arnaud Tonus in Millville auf Gesamtrang 7.

In der Meisterschaft bleiben die Kräfteverhältnisse unverändert: Cooper Webb führt mit 337 Punkten weiterhin vor Jeremy Martin und Joey Savatgy.

Ergebnis Millville, 250cc, Lauf 2:
1. Jeremy Martin (USA), Yamaha
2. Cooper Webb (USA), Yamaha
3. Zach Osborne (USA), Husqvarna
4. Alex Martin (USA), Yamaha
5. Joey Savatgy (USA), Kawasaki
6. Aaron Plessinger (USA), Yamaha
7. Martin Davalos (USA), Husqvarna
8. Adam Cianciarulo (USA), Kawasaki
9. Arnaud Tonus (SUI), Kawasaki
10. Mitchell Harrison (USA), Yamaha

Gesamtergebnis Millville:
1. Jeremy Martin, (2-1)
2. Cooper Webb, (1-2)
3. Alex Martin, (2-4)
...
7. Arnaud Tonus (8-9)

Meisterschaftsstand nach 8 von 12 Rennen:
1. Cooper Webb, 337
2. Jeremy Martin, 299, (-38)
3. Joey Savatgy, 287, (-50)
4. Alex Martin, 270, (-67)
5. Zach Osborne, 237, (-100)
6. Austin Forkner, 221, (-116)
7. Aaron Plessinger, 217, (-120)
8. Arnaud Tonus, 163, (-174)

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Videos

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 01.12., 15:40, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Di. 01.12., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Di. 01.12., 16:30, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Di. 01.12., 18:05, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Di. 01.12., 18:35, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di. 01.12., 19:00, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Di. 01.12., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di. 01.12., 19:30, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 01.12., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Di. 01.12., 20:55, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
» zum TV-Programm
6DE