Cooper Webb (Yamaha) schlägt zurück

Von Thoralf Abgarjan
Cooper Webb zeigte in Arlington allen seinen Gegnern das Hinterrad

Cooper Webb zeigte in Arlington allen seinen Gegnern das Hinterrad

Cooper Webb (Yamaha) konnte von einem heftigen Sturz des Tabellenführers Joey Savatgy (Kawasaki) im AT&T Stadium von Arlington profitieren und holte seinen vierten Sieg in der laufenden US-Westküstenmeisterschaft.

Arlington, Runde 7 der Supercross-Lites-Westküstenmeisterschaft: Tabellenführer Joey Savatgy (Kawasaki) erlebte in Texas einen herben Rückschlag, als er in der Anfangsphase des Finales über den Lenker zu Boden ging und weit zurückfiel.

Yamaha-Pilot Cooper Webb, der den Saisonanfang dominiert hatte, stand in Arlington nach durchwachsenem Vorlauf in Hinblick auf die Meisterschaft stark unter Druck. Doch im Finale machte er alles richtig, konnte sich am Ende gegen Christian Craig durchsetzen und siegte in Texas.

Alle Einzelheiten über das Finale von Arlington (Texas) erfahren Sie im nachfolgenden Renn-Stenogramm:

Start:
Joey Savatgy gewinnt den Start vor Christian Craig und Cooper Webb.

2. Runde:
Savatgy geht in den Whoops über den Lenker, wird von seinem eigenen Bike getroffen! Webb kann mit Mühe gerade noch ausweichen. Craig übernimmt die Führung vor Webb. Savatgy kann das Rennen fortsetzen, ist aber Letzter.

3. Runde:
Craig führt vor Webb und Osborne.

 5. Runde:
Webb hat Craig in Schlagdistanz. Savatgy holt auf und rangiert auf Platz 18.

7. Runde:
Craig kann sich leicht absetzen und führt mit 2,3 Sekunden Vorsprung.

9. Runde:
Webb hat wieder etwas aufgeholt und ist nun am Hinterrad von Craig.

Noch 4 Runden:
Cooper Webb scrubbed sich an Craig vorbei in Führung!

Noch 2 Runden:
Webb führt mit 1,6 Sekunden Vorsprung vor Craig, Osborne, Nichols, Oldenburg und Alex Martin.

Letzte Runde:
Cooper Webb holt seinen 10. Sieg in seiner Karriere. Savatgy erreicht noch die Top-10.

Sieger Cooper Webb erklärte nach dem Rennen: «Ich hatte Mühe, dem gestürzten Savatgy auszuweichen. Nach dem Zwischenfall musste ich mich auch erst neu sortieren und meinen Rhythmus finden. Jetzt habe ich die Tabellenführung zurück, das ist es, worum es geht.»

Christian Craig resümierte: «Die Strecke war sehr rutschig. Dank des 'holeshots' habe ich das Rennen angeführt, dann aber habe ich 2 Fehler gemacht, von denen Webb profitieren konnte.»

Zach Osborne freute sich über das Podium: «Ich bin froh, endlich wieder auf dem Podium zu stehen, nachdem ich in den letzten Rennen viele Probleme hatte.»

Ergebnis Finale SX250 West Arlington:

1. Cooper Webb (USA), Yamaha
2. Christian Craig (USA), Honda
3. Zach Osborne (USA), Husqvarna

10. Joey Savatgy (USA), Kawasaki

Meisterschafts-Zwischenstand nach 7 Rennen:

1. Cooper Webb, 145
2. Joey Savatgy, 134
3. Christian Craig, 129

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Verstappen gegen Hamilton: So stehen die Chancen

Mathias Brunner
Max Verstappen siedelt die Chancen auf einen Titelgewinn 2021 bei «fünfzig zu fünfzig» an. Wir sagen, auf welchen Strecken der Niederländer gegen Lewis Hamilton die besseren Aussichten hat.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 25.10., 14:05, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Mo.. 25.10., 15:10, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Mo.. 25.10., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Mo.. 25.10., 16:30, Motorvision TV
    Car History
  • Mo.. 25.10., 16:30, Eurosport
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Mo.. 25.10., 17:00, Motorvision TV
    Rali Vino da Madeira
  • Mo.. 25.10., 17:30, Motorvision TV
    Silk Way Rally
  • Mo.. 25.10., 18:00, Motorvision TV
    Belgian Rally Championship 2021
  • Mo.. 25.10., 18:00, Motorvision TV
    Belgian Rally Championship 2021
  • Mo.. 25.10., 18:30, Eurosport 2
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
» zum TV-Programm
3DE