Barcelona: Traumstart für Weltmeister Ekstöm

Von Toni Hoffmann
World Rallycross
Meister Mattias Ekström springt zum Auftaktsieg

Meister Mattias Ekström springt zum Auftaktsieg

Mattias Ekström gewinnt Saisonauftakt der Rallycross-WM in Barcelona, erster Einsatz des Teams EKS mit Werksunterstützung von Audi ein voller Erfolg, Ekström: «Mein gesamtes Team hat einen fantastischen Job gemacht».

Die FIA-Rallycross-Weltmeisterschaft 2017 hätte aus Sicht von Audi und EKS nicht besser starten können. Beim Saisonauftakt auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya triumphierte Mattias Ekström. Der amtierende Weltmeister verwies im Finale Timo Scheider (D) und Andreas Bakkerud (N) auf die Plätze zwei und drei. Mit dem Sieg geht Ekström in der Fahrerwertung gleich wieder in Führung. In der Teamwertung liegt der Teamweltmeister EKS punktgleich mit dem Team PSRX Volkswagen Sweden an der Spitze.

Der Start in das erste Rennwochenende der Saison hatte für Ekström und seine Teamkollegen Toomas Heikkinen (FIN) und Reinis Nitišs (LV) Höhen und Tiefen parat. «Der Samstag war unglaublich schwierig», sagt Ekström. «Die Wettersituation hat sich ständig geändert – Sonne, Regen, Sonne, Regen ... Das ist im Rallycross mit den vielen einzelnen Rennen extrem kompliziert – mal hat man einen Nachteil, mal einen Vorteil.» Ekström erwischte in seinem zweiten Rennen einen Regenschauer und lag am Ende des ersten Tages im Gesamtklassement nur auf Rang elf. Heikkinen hatte mehr Glück. Der Finne kam mit den sehr wechselhaften Bedingungen am besten zurecht und lag nach dem ersten Tag in Führung.

Am Sonntag änderten sich die Vorzeichen. Bei strahlendem Sonnenschein und trockener Strecke konnte Ekström die Stärken seines 560 PS starken Audi S1 EKS RX quattro voll ausnutzen und belegte am Ende der vier Qualifyings Rang zwei hinter Timo Scheider. Für die Halbfinalläufe der zwölf besten Fahrer qualifizierten sich auch Heikkinen (P7) und Nitišs (P10). Beide EKS-Piloten schieden allerdings in der Vorschlussrunde aus. Ekström dominierte dagegen das Geschehen, fuhr im Halbfinale von der Pole-Position auf Platz eins und setzte sich auch im Finale mit einem Start-Ziel-Sieg durch. «Alles in allem war es ein grandioses Wochenende», sagt Ekström. «In Barcelona habe ich 2016 gewonnen und jetzt schon wieder. Mein gesamtes Team hat einen fantastischen Job gemacht und wir haben wichtige Punkte für beide Wertungen gesammelt.»

EKS reist von Barcelona rund 1.000 Kilometer nach Montalegre in Portugal, um sich auf den zweiten Lauf in der Rallycross-WM am 21.–23. April vorzubereiten. Mit der kürzesten Strecke im Kalender hat Ekström noch eine Rechnung offen. Im vergangenen Jahr musste der 38-Jährige nach einer Kollision im Halbfinale seine Hoffnungen auf einen Sieg frühzeitig begraben.

FIA-Rallycross-WM 2017 – 1. Lauf, Barcelona – Resultat Finale

1. Mattias Ekström (S) 4.32,260 Min.
2. Timo Scheider (D) +0,362 Sek.
3.
Andreas Bakkerud (N) +1,868 Sek.
4. Petter Solberg (N)+2,625 Sek.
5. Timmy Hansen (S)+3,251 Sek.
6. Johan Kristoffersson (S)+3,976 Sek.

Fahrerwertung FIA-Rallycross-WM 2017 (nach 1 von 12 Läufen)

1. Mattias Ekström (S) 29 Pkt.
2. Timo Scheider (D) 26 Pkt.
3. Andreas Bakkerud (N) 22 Pkt.
4. Johan Kristoffersson (S) 21 Pkt.
5. Petter Solberg (N) 19 Pkt.
6. Timmy Hansen (S) 17 Pkt.

Teamwertung FIA-Rallycross-WM 2017 (nach 1 von 12 Läufen)

1. EKS 40 Pkt.
2. PSRX Volkswagen Sweden 40 Pkt.
3. Hoonigan Racing Division 33 Pkt.

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 09.07., 19:00, Eurosport 2
Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
Do. 09.07., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Do. 09.07., 20:15, ServusTV Österreich
P.M. Wissen
Do. 09.07., 20:55, Motorvision TV
Top Speed Classic
Do. 09.07., 20:55, Motorvision TV
Top Speed Classic
Do. 09.07., 21:20, Motorvision TV
Chateaux Impney Hill Climb
Do. 09.07., 21:45, Hamburg 1
car port
Do. 09.07., 22:10, Motorvision TV
Top Speed Classic
Do. 09.07., 23:00, Eurosport
Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
Do. 09.07., 23:45, Hamburg 1
car port
» zum TV-Programm