WRC

VW-Stars Veiby und Kristoffersson üben für Schweden

Von - 03.02.2019 15:53

Rallye Hadeland: Ole Christian Veiby stimmt sich mit Sieg auf Rallye Schweden ein, Sprint Vinter: Rallycross-Doppelchampion Johan Kristoffersson siegt und ist neuer schwedischer Meister.

Ole Christian Veiby und Jonas Andersson (N/S) haben mit dem Polo GTI R5 den Gesamtsieg bei der Rallye Hadeland gefeiert. Das Duo gewann den zweiten Lauf zur norwegischen Rallye-Meisterschaft mit einem Vorsprung von 18 Sekunden auf WRC-Routinier Mads Østberg und Torstein Eriksen (N/N). Bereits der Auftakt der Rallye hatte es in sich: Die erste Wertungsprüfung im Südosten Norwegens sei die härteste gewesen, die Veiby bislang auf Schnee gefahren ist – extrem eng, rutschig und mit viel Schnee.

Auf zwei der insgesamt sechs Wertungsprüfungen fuhr Veiby Bestzeit. Der Sieg bringt dem 22-Jährigen zusätzliches Selbstvertrauen für die nächste Herausforderung in der Rallye-Weltmeisterschaft: Nach dem erfolgreichen Saisonauftakt mit Rang drei in der WRC-2-Kategorie bei der Rallye Monte Carlo geht er in zwei Wochen bei der Rallye Schweden an den Start.

SM-Sprint Vinter:
Kristoffersson siegt und ist neuer schwedischer Meister

Johan Kristoffersson und Stig Rune Skjærmoen (S/N) haben den Winter-Sprint in Sundsvall (S) gewonnen und sind damit schwedische Meister im Rallye-Sprint. Auf der nur 4,6 Kilometer langen Strecke verwies Kristoffersson im Polo GTI R5 in den beiden Qualifying-Läufen sowie den beiden abschließenden Final-Läufen die Konkurrenz auf die Plätze und siegte letztendlich mit einem Vorsprung von 7,7 Sekunden auf Patrik Florin/Göran Bergsten (S/S).

Für Kristoffersson war es nach den Erfolgen bei der Romsjulsrally und der Bergslagsrallyt bereits der dritte Sieg im neuen Rallye-Kundensportfahrzeug von Volkswagen. Auch abseits der Strecke läuft es für den 30-Jährigen derzeit rund: bei der Auszeichnung zu Schwedens Motorsportlern des Jahres 2018 wurde der Kristoffersson gleich fünfmal ausgezeichnet – darunter zum Rallycross-Fahrer des Jahres und zum Rennfahrer des Jahres.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Jorge Lorenzo: Das Ende einer großen Karriere

Von Günther Wiesinger
Viele alte Weggefährten umarmten Jorge Lorenzo heute nach seiner Rücktritts-Pressekonferenz. SPEEDWEEK.com blickt auf die außergewöhnliche Karriere des Spaniers zurück.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Sa. 07.12., 09:25, SPORT1+
SPORT1 News
Sa. 07.12., 10:15, Hamburg 1
car port
Sa. 07.12., 10:25, Anixe HD
Anixe Motor-Magazin
Sa. 07.12., 11:40, SPORT1+
SPORT1 News
Sa. 07.12., 12:35, Motorvision TV
Monster Jam Championship Series
Sa. 07.12., 12:55, Anixe HD
Anixe Motor-Magazin
Sa. 07.12., 13:20, Motorvision TV
Dream Cars
Sa. 07.12., 13:30, SPORT1+
SPORT1 News
Sa. 07.12., 15:25, SPORT1+
SPORT1 News
Sa. 07.12., 16:00, Sky Sport 2
Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
» zum TV-Programm