M-Sport-Piloten warten auf Angebote für 2021

Von Toni Hoffmann
WRC
Die Verträge von Esapekka Lappi, Teemu Suninen und Gus Greensmith mit M-Sport laufen in diesem Jahr aus, aber es liegen ihnen noch keine neuen Angebote für 2021 vor.

Malcolm Wilson, Eigner von M-Sport Ford, hat DirtFish mitgeteilt, dass er es nicht eilig habe, seine Fahreraufstellung für die Rallye-Weltmeisterschaft 2021 jetzt schon festzulegen. Die derzeitigen Fahrer Esapekka Lappi, Teemu Suninen und Gus Greensmith werden aber am Ende der Saison keinen Vertrag mehr mit dem Team haben. Davon abgesehen ist am Saisonende nicht mit großen Fahrerwechseln zu rechnen.

Toyota verhandelt weiter über eine Vertragsverlängerung mit Sébastien Ogier um eine Saison, um ihn als Teamkollegen von Elfyn Evans und Kalle Rovanperä im Yaris WRC zu halten. Die Aufstellung von Hyundai wird voraussichtlich ebenfalls unverändert bleiben, mit Ausnahme des Abgangs von Sébastien Loeb. Craig Breen und Dani Sordo teilen sich mit Sicherheit ein drittes i20 Coupé WRC neben Ott Tänak und Thierry Neuville.

Wilson sagte: «Natürlich wollen wir nächste Saison wettbewerbsfähig sein, aber wir haben mit keinem der Fahrer wirklich etwas besprochen. Ich bin ehrlich, mein Fokus liegt darauf, das Unternehmen durch die aktuelle Krise zu bringen. Wir haben es nicht eilig, die Fahrer zu bestimmen, wir haben gerade viel vor.»

Wilson weiter: «Während ein Großteil der Aufmerksamkeit auf die Änderung der Vorschriften im Jahr 2022 gerichtet ist, ist das nächste Jahr ein wichtiges für uns. Wir haben einige Verbesserungen mit dem Auto und natürlich wird die Motorspezifikation ab dem nächsten Jahr diejenige sein, die wir für die neue Homologation im Jahr 2022 durchführen.

Während Suninen und Greensmith seit 2017 bzw. 2018 bei M-Sport sind, trat Lappi Ende der letzten Saison bei, nachdem Citroën aus der Meisterschaft ausgeschieden war. Suninen ist derzeit mit sechs Punkten Vorsprung auf Lappi der sechste Top-M-Sport-Fahrer in der Gesamtwertung.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 25.11., 08:55, Motorvision TV
    High Octane
  • Mi. 25.11., 09:30, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Mi. 25.11., 09:40, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Mi. 25.11., 09:45, Motorvision TV
    Made in....
  • Mi. 25.11., 10:00, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Mi. 25.11., 10:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi. 25.11., 10:55, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Mi. 25.11., 11:00, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Mi. 25.11., 11:30, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Mi. 25.11., 12:30, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
» zum TV-Programm
7DE