Wales: Jari-Matti Latvala erhöht den Druck

Von Toni Hoffmann
WRC
Der nächste Konter von Jari-Matti Latvala

Der nächste Konter von Jari-Matti Latvala

Die VW-Piloten schaukeln sich wieder einmal zu Höchstleistungen. Beim Finale der Rallye-Weltmeisterschaft in Wales hat Jari-Matti Latvala den Druck auf seinen führenden VW-Teamkollegen Sébastien Ogier erhöht.

Die Situation an der Spitze der Rallye Wales GB hat sich nach der fünften Prüfung verschärft. Jari-Matti Latvala notierte in VW Polo R WRC beim zweiten Durchgang der 14,58 km langen «Gartheiniog» seine zweite Bestmarke. Dort war er 5,7 Sekunden schneller als sein führender Teampartner Sébastien Ogier, dessen Vorsprung auf nun 3,8 Sekunden schmolz.

«Ich war ganz ruhig und versuchte mich auf die Spuren zu konzentrieren. Ich kämpfe natürlich weiter. Es gab in den Spitzkurven einige tiefe Spuren, teils mit einer Menge Wasser drin», wusste Latvala von dieser Prüfung zu berichten.  

«Es gab hier nichts Besonderes. Wir machten hier ein paar kleine Fehler, einmal auch in einer Spitzkehre», führte Ogier seinen Zeitverlust gegenüber Latvala an.  

Mads Östberg verwaltete im Citroën DS3 WRC mit einem Rückstand von 42,5 Sekunden auf Ogier und einen Abstand von 4,6 Sekunden auf Mikko Hirvonen (Ford Fiesta RS WRC) seinen dritten Rang. «Eigentlich keine Probleme, nur das es sehr rutschig ist. Daher ist es leicht, Zeit zu verlieren, wenn man ein bisschen zu weit außen ist», äußerte sich Hirvonen bei seiner letzten Dienstfahrt in der Rallye-WM. Inzwischen muss er allerdings sein Augenmerk stärker nach hinten richten. Kris Meeke ist im zweiten Citroën DS3 WRC bis auf 1,9 Sekunden an ihn herangekommen.  

Stand nach der 5. von 23 Prüfungen:

1. Ogier/Ingrassia (F) VW Polo R WRC: 51:28,4 min.
2. Latvala/Anttila (FIN) VW Polo R WRC: + 3,8 sec.
3. Östberg/Andersson (N/S) Citroën DS3 WRC: + 46,3
4. Hirvonen/Lehtinen (FIN) Ford Fiesta RS WRC: + 50,9
5. Meeke/Nagle (GB/IRL) Citroën DS3 WRC: + 52,8
6. Neuville/Gilsoul (B) Hyundai i20 WRC: + 57,3
7. Evans/Barritt (GB) Ford Fiesta RS WRC: + 1:13,9 min.
8. Tänak/Molder (EE) Ford Fiesta RS WRC: + 1:41,0
9. Solberg/Minor (N/A) Ford Fiesta RS WRC: + 1:51,9
10. Prokop/Tomanek (CZ) Ford Fiesta RS WRC: + 1:52,7  

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 24.10., 18:25, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Sa. 24.10., 18:30, Das Erste
    Sportschau
  • Sa. 24.10., 18:45, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
  • Sa. 24.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Sa. 24.10., 19:30, Eurosport 2
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Sa. 24.10., 20:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 24.10., 20:15, ORF 3
    zeit.geschichte
  • Sa. 24.10., 20:55, Motorvision TV
    Andalucia Rally 2020
  • Sa. 24.10., 20:55, Motorvision TV
    Andalucia Rally 2020
  • Sa. 24.10., 20:55, Motorvision TV
    Morocco Desert Challenge
» zum TV-Programm
6DE