Nissan: Blick unter das Kleid des Zeod RC

Von Oliver Runschke
24h Le Mans

Nissan veröffentlicht interessante Grafik von dem Experimentalsportwagen Zeod RC für die 24h von Le Mans.

Nissan startet in diesem Jahr mit dem Experimentalsportwagen Zeod RC in der Einladungsklasse für neue Technologien bei den 24h von Le Mans (14./15. Juni). Von dem skurrilen Zeod RC, einem Nachfolger des Deltawing, mit dem Nissan vor zwei Jahren für Furore gesorgte hat, haben die Japaner nun eine interessante Explosionszeichnung veröffentlicht, die tiefe Einblick in die Technik und den Aufbau des Hybridsportwagen gibt.

Der Zeod RC, der in Le Mans ausser Konkurrenz startet, wird von einem nur 40 kg leichten 1,5 Liter-Dreizylinder-Turbomotor mit 400 PS angetrieben und soll die letzte Runde eines jeden Stints auf der 13,6 m langen Rennstrecke von Le Mans rein elektrisch absolvieren. Elektrisch soll der Zeod in Le Mans schneller als ein GT-Sportwagen fahren, damit dürfte das angepeilte Tempo bei rund 3:50 Minuten für eine Runde liegen.

Im Rahmen des Le-Mans-Testtags am 1. Juni hat der Nissan seine öffentliche Premiere. Beim Testtag soll der Nissan erstmals eine komplette Runde in Le Mans rein elektrisch fahren. Gefahren wird der Zeod bei den 24h von Lucas Ordonez, Wolfgang Reip und Satoshi Motoyama. Da Ordonez und Motoyama beim Le-Mans-Testtag zeitgleich in der japanischen Super-GT-Meisterschaft antreten müssen, springt der langjährige RML-Sportwagenpilot Tommy Erdos ein und unterstützt Wolfgang Reip. RML ist wie bereits beim DeltaWing-Projekt Technikpartner und Einsatzteam.

Der Zeod RC ist der Vorläufer eines vollwertigen Programms in der Sportwagen-Topklasse LMP1 ab 2015, das Nissan am Freitagnachmittag in London veröffentlichen wird.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 25.10., 18:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • So. 25.10., 18:45, SWR Fernsehen
    sportarena
  • So. 25.10., 19:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • So. 25.10., 19:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
  • So. 25.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • So. 25.10., 19:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • So. 25.10., 19:30, N-TV
    PS - Porsche Carrera Cup - Österreich
  • So. 25.10., 19:35, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin
  • So. 25.10., 20:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • So. 25.10., 20:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
» zum TV-Programm
6DE