Le Mans: Public Viewing im Porsche-Museum

Von Tom Vorderfelt
24h Le Mans
Porsche öffnet das Museum während der 24h von Le Mans 24-Stunden lang

Porsche öffnet das Museum während der 24h von Le Mans 24-Stunden lang

Übernachten im Porsche-Museum: Porsche zeigt die 24-Stunden von Le Mans live beim «Public Viewing» im Porsche Museum in Stuttgart.

Die Rückkehr von Porsche zu den 24h von Le Mans in der Sportwagen-Königsklasse LMP1 mit dem 919 Hybrid nimmt das Porsche-Museum zum Anlass, am Renn-Wochenende erstmals über 24 Stunden lang von Samstag, 14. Juni ab 9.00 Uhr bis Sonntag, 15. Juni, 18.00 Uhr seine Türen durchgängig zu öffnen. Besucher und Fans des französischen Langstreckenklassikers können das Rennen live im Rahmen eines Public Viewing über mehrere Bildschirme im und um das Museumsgebäude herum mitverfolgen: Nicht nur inmitten der Ausstellung, sondern auch in der Werkstatt, auf dem Vorplatz, auf der Eventebene wie auch in allen gastronomischen Bereichen strahlt das Porsche-Museum das Rennen fortwährend aus. Im Außenbereich, der sich zu einem «französischen Dorf» wandelt, werden die 24-Stunden auf einer LED-Leinwand präsentiert. Der Eintritt ist an diesem Wochenende kostenfrei.

Der Moderator Walter Zipser wird die Geschehnisse auf der Rennstrecke für die Besucher kommentieren. Zum Langstreckenrennen bietet das Porsche-Museum darüber hinaus ein besonderes Rahmenprogramm an: Zu jeder vollen Stunde starten im Foyer kostenfreie Führungen durch die Sonderausstellung «24 Stunden für die Ewigkeit», in der neben 20 verschiedenen Le Mans Klassikern auch der 919 Hybrid als Showcar zu sehen ist. Des Weiteren lädt das Porsche-Museum seine Besucher dazu ein, an der 24-stündigen Carrera-Rennbahn-Challenge teilzunehmen und in «Le Mans-Fahrsimulatoren» Platz zu nehmen. Wer tatsächlich im Museum übernachten möchte, kann den Rennverlauf bei Nacht vom Feldbett aus in der Werkstatt mitverfolgen.

Auch die kleinen Motorsportfans kommen auf ihre Kosten: Kinder können an beiden Tagen jeweils von 9.00 bis 18.00 Uhr beispielsweise einen Rennwagen selbst kneten oder ausmalen, das eigens für das Rennen entworfene «Le Mans Brettspiel», «Porsche Memory» wie auch verschiedene «Porsche-Puzzle» spielen. Beim «Fahrerwechsel» dürfen die Autofahrer von übermorgen zeigen, wie schnell sie sich in eine volle Rennmontur werfen und anschließend in einen Porsche steigen können. Den Vorplatz des Museums beleben legendäre Porsche-Rennfahrzeuge, die in den 50er und 60er Jahren in Le Mans an den Start gegangen sind.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 19.10., 18:40, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic
  • Mo. 19.10., 19:05, Motorvision TV
    Tour European Rally Alternative Energy
  • Mo. 19.10., 19:05, Motorvision TV
    Arctic Lapland Rally - Ein Tour European Rally Promo Event
  • Mo. 19.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mo. 19.10., 19:30, Motorvision TV
    Belgian Rally Cahmpionship
  • Mo. 19.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mo. 19.10., 19:35, SPORT1+
    Motorsport - ADAC GT Masters Magazin
  • Mo. 19.10., 19:35, Motorvision TV
    Belgian Rally Cahmpionship
  • Mo. 19.10., 20:15, DMAX
    Der Geiger - Boss of Big Blocks
  • Mo. 19.10., 20:20, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
» zum TV-Programm
6DE