15 Einladungen für 24 Stunden von Le Mans vergeben

Von Oliver Müller
24h Le Mans
Das Siegerauto aus dem Jahr 2015: Der Porsche 919 Hybrid

Das Siegerauto aus dem Jahr 2015: Der Porsche 919 Hybrid

Auch Race Performance aus der Schweiz und die beiden asiatischen Mannschaften Clearwater Racing und DC Racing wurden offiziell zu den 24h von Le Mans eingeladen. Komplette Liste wird am 5. Februar verkündet.

Mit dem Finale der Saison 2015/2016 der Asian Le Mans Series stehen nun endgültig alle Einladungen für die anstehenden 24 Stunden von Le Mans (18./19. Juni) fest, die über erzielte Resultate/Leistungen eingefahren wurden. Insgesamt wären somit von der Theorie her schon 15 Fahrzeuge beim Langstrecken-Klassiker mit dabei, falls alle Einaldungen angenommen werden würden.

Porsche Team
Sieg in Le Mans 2015 in LMP1 - Einladung für LMP1
KCMG
Sieg in Le Mans 2015 in LMP2 - Einladung in LMP2
Corvette Racing – GM
Sieg in Le Mans 2015 in GTE Pro - Einladung in GTE Pro

SMP Racing
Sieg in Le Mans 2015 in GTE Am - Einladung in GTE Am

Greaves Motorsport
Titel in ELMS 2015 in LMP2 - Einladung in LMP2
Formula Racing
Titel in ELMS in GTE - Einladung in GTE Pro oder Am
BMW Team MarcVDS
Zweiter in ELMS in GTE – Einladung in GTE Pro oder Am
TDS Racing
Titel in ELMS 2015 in GTC - Einladung in GTE Am
Team LNT
Titel in ELMS 2015 in LMP3 - Einladung in LMP2
Michael Shank Racing
Auswählt von der IMSA - Einladung in LMP2
Scuderia Corsa
Auswählt von der IMSA - Einladung in GTE Am
Race Performance
Titel in AsLMS in LMP2 – Einladung in LMP2
Clearwater Racing
Titel in AsLMS in GT - Einladung in GTE Pro oder Am
DC Racing
Titel in AsLMS in LM P3 - Einladung in LMP2 oder GTE Am

Diese vorab ausgestellten Einladungen sind jedoch unter anderem an die Bedingung geknüpft, dass das entsprechende Team in der kommenden Saison in Vollzeit in der Asian Le Mans Series (AsLMS), der European Le Mans Series (ELMS) oder der IMSA-Serie antreten wird.

Neben den genannten Teams erhalten auch alle Mannschaften, die in der Saison 2016 in der Sportwagen-WM (FIA WEC) antreten, eine Einladung für die 24 Stunden von Le Mans. Einfach schon aufgrund der Tatsache, dass Le Mans auch in diesem Jahr wieder ein Teil der FIA WEC ist.

Dazu kommt ausserdem noch das Projekt des vierfach amputierten Frédéric Sausset. Sein Sausset Racing Team 41 (SRT41) wird in der sogenannten 'Garage 56' (also ausser Konkurrenz) antreten. Die 'Garage 56' ist für Fahrzeuge mit innovativer/zukunftsweisender Technologie reserviert.

Nachdem der veranstaltende Automobile Club de l'Ouest (ACO) aktuell gerade die Kapazität der Boxengasse um zwei Garagen erhöht, werden in diesem Jahr 58 Rennwagen beim so legendären 24-Stunden-Rennen teilnehmen können. Die komplette Entrylist wird am 5. Februar im Rahmen einer Pressekonferenz in Paris veröffentlicht.

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

So. 05.07., 18:15, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Österreich
So. 05.07., 18:15, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Österreich
So. 05.07., 18:30, Motorvision TV
Rali Vinho da Madeira
So. 05.07., 18:30, Das Erste
Sportschau
So. 05.07., 18:45, SWR Fernsehen
sportarena
So. 05.07., 19:00, Eurosport 2
Motorsport: Porsche Supercup
So. 05.07., 19:00, Schweiz 2
sportpanorama
So. 05.07., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
So. 05.07., 20:00, Sky Sport 2
Formel 2
So. 05.07., 20:30, Sky Sport Austria
Formel 1: Großer Preis von Österreich
» zum TV-Programm