Starterliste für das 24h-Rennen veröffentlicht

Von Sören Herweg
24h Nürburgring
In knapp vier Wochen geht es wieder 24 Stunden lang durch die «Grüne Hölle»

In knapp vier Wochen geht es wieder 24 Stunden lang durch die «Grüne Hölle»

178 Fahrzeuge stellen sich der Herausforderung in der «Grünen Hölle»; Angeführt wird das Feld von 33 GT3 – Sportwagen

In knapp vier Wochen ist es endlich wieder soweit, am Pfingstwochenende findet das deutsche Motorsporthighlight statt, das 24h-Rennen auf der legendären Nürburgring-Nordschleife. Im Rahmen seiner traditionellen Pressekonferenz hat der ADAC Nordrhein am Dienstag nun eine erste Starterliste veröffentlich, diese enthält wie üblich einige Überraschungen.

Neben dem bekannten Porsche 911 GT3 RSR schickt Manthey-Racing auch einen topbesetzten Porsche 911 GT3 R in den Kampf um den Gesamtsieg. Mit Nick Tandy, Jörg Bergmeister, Marco Holzer und Richard Lietz hat man dabei ein klasse Besatzung für den GT3-Elfer zusammengestellt, im GTE-Pendant wird sich das bekannte Quartett Marc Lieb, Timo Bernhard, Lucas Luhr und Romain Dumas die Lenkradarbeit teilen. Im Pinta-Racing Team Manthey geben die beiden Porsche Junioren Klaus Bacheler und Michael Christensen neben Michael Illbruck und Robert Renauer ihre Premiere beim Eifelklassiker.

Bei Rowe-Racing ist das 24h-Rennen ein wahres Großkampfwochenende, nicht weniger wie vier Mercedes-Benz SLS AMG GT3 starten in den Farben des Mineralölherstellers. Die Speerspitze bildet dabei die Fahrerbesatzung Klaus Graf, Jan Seyffarth, Thomas Jäger und Nico Bastian. Zusätzlich greifen noch Lance-David Arnold, Alexander Roloff, Marko Hartung, Kenneth Heyer, Christian Hohenadel, Roland Rehfeld, Michael Zehe, Reinhold Renger sowie Mark Bullitt in die Lenkräder der Flügeltürer. Bei der Mannschaft von Black-Falcon setzt man drei der Stuttgarter-Sportwagen ein, wobei die Besatzung Bernd Schneider, Sean Edwards, Jeroen Bleekemolen und Nicki Thiim sich sicherlich im Favoritenkreis finden wird.

Die Farben von Titelverteidiger Audi halten insgesamt acht Audi R8 LMS ultra hoch. Wie SPEEDWEEK.de bereits berichtete setzt Phoenix-Racing insgesamt drei der Ingolstädter Flundern ein. Für die letztjährigen zweitplatzierten  Mamerow-Racing greifen in diesem Jahr mit Christian Mamerow, Christian Abt, René Rast und Oliver Jarvis an. Die ehemalige DTM-Pilotin Rahel Frey startet heuer für die Audi Race Experience. Für die belgische Equipe von WRT greifen Laurens Vanthoor, Christopher Haase, Christopher Mies und Edward Sandström ins Volant.

Eine ausführliche Vorschau auf den Motorsportklassiker rund um die Nürburg finden sie in den kommen Wochen natürlich bei SPEEDWEEK.de

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 25.11., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mi. 25.11., 06:00, Pro Sieben
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mi. 25.11., 08:55, Motorvision TV
    High Octane
  • Mi. 25.11., 09:30, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Mi. 25.11., 09:40, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Mi. 25.11., 09:45, Motorvision TV
    Made in....
  • Mi. 25.11., 10:00, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Mi. 25.11., 10:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi. 25.11., 10:55, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Mi. 25.11., 11:00, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
» zum TV-Programm
6DE