Mercedes-AMG mit sieben Werkswagen beim 24h-Rennen

Von Sören Herweg
24h Nürburgring
Insgesamt neun Mercedes-AMG GT3 starten beim 24h-Rennen Nürburgring-Nordschleife

Insgesamt neun Mercedes-AMG GT3 starten beim 24h-Rennen Nürburgring-Nordschleife

Die AMG Performance Teams Black Falcon, HTP Motorsport und das Haribo Racing Team setzten sieben der neuen Mercedes-AMG GT3 beim Eifelklassiker ein, dazu kommen noch zwei private AMGs.

Mercedes-AMG macht Ernst beim diesjährigen 24h-Rennen Nürburgring-Nordschleife, die Marke aus Affalterbach möchte heuer den zweiten Sieg nach dem Erfolg im Jahr 2013 einfahren. Hierfür setzen die drei AMG Performance Teams Black Falcon, HTP Motorsport und das Haribo Racing Team insgesamt sieben der neuen Mercedes-AMG GT3 beim Eifelklassiker ein. Die AMG Performance Teams erhalten dabei Unterstützung aus dem Schwäbischen in Form von Fahrern und Ingenieuren. Das AMG-Team Black Flacon und das Haribo Racing Team AMG bringen dabei jeweils zwei Fahrzeuge an den Start, und das AMG-Team HTP Motorsport zeichnet sich für den Einsatz von drei Autos verantwortlich.

Beim Haribo Racing Team AMG werden auf beiden Fahrzeugen Lance-David Arnold, Jan Seyffarth, Uwe Alzen und Maximilian Götz starten. Es ist zu erwarten, dass einer der beiden Mercedes-AMG GT3 im Verlauf des Rennens geparkt wird, so dass man sich auf das besserplatzierte Fahrzeug konzentrieren kann. Auch beim AMG-Team HTP Motorsport starten einige Fahrer doppelt, nämlich Maximilian Buhk, Stefan Mücke, Christian Vietoris und Renger van der Zande. Diese Quartett teil sich ein Auto und unterstützt außerdem auf den zwei weiteren Fahrzeugen Marco Seefried und Christian Hohenadel (Vietoris und van der Zande) sowie Thomas Jäger und Dominik Baumann (Maximilian Buhk und Stefan Mücke). Auch beim AMG-Team Black Falcon gibt es einen Doppelstarter in Maro Engel, der ehemalige DTM-Pilot unterstützt dabei die Trios Adam Christodoulou/ Bernd Schneider/ Manuel Metzger und Yelmer Buurman/ Hubert Haupt/ Dirk Müller.

Die AMG-Performance Teams haben in der Vorbereitungsphase für das 24h-Rennen eine exzellente Vorstellung auf das Parkett der Nürburgring-Nordschleife gelegt. Bei den beiden VLN-Rennen fuhr man aufs Podium und beim 24h-Qualifikationsrennen holte man einen souveränen Doppelsieg. Den kommenden VLN-Lauf am übernächsten Wochenende werden die Teams aufgrund der zeitlichen Nähe, sowie der Überschneidung mit dem Blancpain GT Series Lauf in Silverstone auslassen.

Neben den zwei werksunterstützen Mercedes-AMG GT3 setzt Black Falcon noch ein weiteres Fahrzeug im Kundenauftrag ein. Hier startet neben Abdulaziz al Faisal, Gerwin Schuring, Indy Dontje auch der Tourenwagen-Weltmeister von 2012 Rob Huff. Einen weiteren privatfinanzierten Mercedes-AMG GT3 wird vom MANN-Filter Team Zakspeed eingesetzt, die drei Rennfahrersöhne Kenneth Heyer, Sebastian Asch und Luca Ludwig teilen sich hier die Lenkradarbeit mit Daniel Keilwitz.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 28.11., 23:30, Motorvision TV
    All Wheel Drive Safari Challenge
  • Sa. 28.11., 23:50, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • So. 29.11., 00:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • So. 29.11., 00:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 29.11., 00:50, Sky Sport 2
    Formel 2
  • So. 29.11., 01:40, Motorvision TV
    NASCAR University
  • So. 29.11., 02:05, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • So. 29.11., 02:45, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship
  • So. 29.11., 03:00, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2020
  • So. 29.11., 03:50, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Bahrain 2020
» zum TV-Programm
7DE