Supersport-WM: FIM stuft Ducati neu ein

Jason Dupasquier (7.): Bestleistung in Junioren-WM

Von Frank Aday
Jason Dupasquier in Estoril

Jason Dupasquier in Estoril

Der Schweizer Jason Dupasquier eroberte beim Saisonauftakt der Junioren-WM in Estoril den siebten Platz. Ein vielversprechender Saisonauftakt für den Moto3-Fahrer.

Auf der Strecke von Estoril in Portugal fand das erste Rennwochenende der Junioren-WM im Rahmen der Spanischen Meisterschaft (CEV) statt. Die Fahrer wurden mit unbeständigen Wetterbedingungen, kühlen Temperaturen und Wind konfrontiert. Unter diesen schwierigen Voraussetzungen hat Jason Dupasquier aus dem Team carXpert KTM H43 sein erstes Moto3-Rennen der Saison bestens bewältigt und sicherte Platz 7.

Der Schweizer tritt 2018 nicht nur in der Junioren-WM an, sondern wurde auch für den Red Bull Rookies Cup ausgewählt.

Schon beim ersten freien Training in Estoril zeigte Dupasquier gute Resultate und ließ erkennen, dass er im Laufe des Winters wichtige Hürden genommen hat. Während der ersten Qualifikationsrunde, welche im Regen stattfand, zeigte er mit dem zehnten Platz eine vielversprechende Leistung. In der zweiten Qualifikationsrunde belegte er Platz 16, mit einem Zeitabstand von einer Sekunde auf die Spitze.

Die Anfangsphase im Moto3-Rennen gelang Jason nicht wie geplant. Am Ende der ersten Runde hatte er sich wieder auf den 16. Platz nach vorne geschoben. Im Laufe des Rennens steigerte Dupasquier sein Tempo, fuhr in der 13. Runde die schnellste Zeit und näherte sich den Besten. Er beendete das Rennen als Siebter, weniger als drei Sekunden hinter Sieger Manuel Pagliani.

Mit dem starken siebten Platz gelang Dupasquier seine bisher beste Leistung in der Junioren-WM, die ihm neun Punkte einbrachte sowie jede Menge Selbstvertrauen für die nächsten Rennen in der Junioren-WM und im Red Bull Rookies Cup.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Dr. Helmut Marko: «Das Update muss greifen»

Von Dr. Helmut Marko
Red Bull-Motorsportberater Dr. Helmut Marko analysiert exklusiv für SPEEDWEEK.com das GP-Wochenende auf dem Silverstone Circuit und spricht auch über die Red Bull Junioren und das anstehende Rennen auf dem Hungaroring.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 19.07., 19:15, ServusTV
    Servus Sport aktuell
  • Fr. 19.07., 20:15, ORF Sport+
    Rallye: Weiz Rallye
  • Fr. 19.07., 20:50, Motorvision TV
    All Wheel Drive Safari Challenge
  • Fr. 19.07., 21:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 19.07., 21:15, Motorvision TV
    EMX Quad European Championship
  • Fr. 19.07., 21:40, Motorvision TV
    Icelandic Formula Off-Road
  • Fr. 19.07., 21:45, ORF Sport+
    Rallye: Lavanttal Rallye
  • Fr. 19.07., 22:10, Motorvision TV
    Australian Drag Racing Championship
  • Fr. 19.07., 22:15, ORF Sport+
    Rallye: Rebenland Rallye
  • Fr. 19.07., 23:05, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
» zum TV-Programm
5