Valencia: Sieg für Japaner Kunii und Yamanaka

Von Otto Zuber
Moto3 Junioren-WM
Yuki Kunii ist der neue Moto3-Junioren-WM-Leader

Yuki Kunii ist der neue Moto3-Junioren-WM-Leader

Das zweite und dritte Rennen der Moto3-Junioren-WM 2019 wurde eine Beute der Japaner. Die Honda-Piloten Yuki Kunii und Ryusei Yamanaka holten sich jeweils einen Sieg. Pech für Dupasquier und Kofler.

Für die Moto3-Junioren-WM standen in Valencia gleich zwei Rennen an. Pole-Setter Yuki Kunii (Asia Talent Team) schnappte sich den Sieg im ersten Durchgang. Sein Vorsprung auf den zweitplatzierten Jeremy Alcoba (Husqvarna) viel mit acht Sekunden deutlich aus – was auch daran lag, dass Deniz Öncü (KTM), der sich am Samstag den zweiten Startplatz gesichert hatte, mit technischen Problemen ausfiel. Rang 3 sicherte sich Davide Pizzoli (Honda). Der Schweizer Jason Dupasquier (KTM) landete auf Platz 10, der Österreicher Maximilian Kofler (KTM) beendete das Rennen frühzeitig.

Am Nachmittag war wieder ein Japaner erfolgreich: Ryusei Yamanaka (Honda) schnappte seinem Landsmann und Markenkollegen Kunii allerdings in der letzten Kurve den Sieg weg und fuhr zu seinem ersten Erfolg in der Moto3-Junioren-WM. Der Spanier Daniel Holgado (Honda) belegte Rang 3.

Für die KTM-Piloten Dupasquier und Kofler war das Rennen schon kurz nach dem Start vorbei, als beide in einen Unfall mit Max Cook verwickelt waren. Auch für Öncü (Red Bull KTM Ajo) lief es im zweiten Rennen des Tages nicht besser: Der Türke landete bereits in der ersten Runde auf dem Boden.

Im European Talent Cup zeigte der Deutsche Dirk Geiger (Kiefer Racing) zweimal mit Rang 3 auf. Beide ETC-Rennen wurden von Izan Guevara (Cuna de Campeones) gewonnen.

Die Moto3-Ergebnisse von Valencia, 28. April:

Rennen 1: 1. Kunii. 2. Alcoba. 3. Pizzoli. 4. Holgado. 5. Artigas. 6. Yamanaka. 7. Nepa. 8. Viu. 9. Baltus. 10. Dupasquier.

Rennen 2: 1. Yamanaka. 2. Kunii. 3. Holgado. 4. Artigas. 5. Viu. 6. Alcoba. 7. Baltus. 8. Pizzoli. 9. Nepa. 10. Garcia.

WM-Wertung: 1. Kunii 45. 2. Artigas 44. 3. Baltus 41. 4. Alcoba 41. 5. Yamanaka 37.

Alle CEV-Ergebnisse sind online aufrufbar.

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Covid-19: Gedanken zu Lehren aus der Vergangenheit

Von Günther Wiesinger
Wer bis jetzt noch kein Verständnis für die rigorosen Maßnahmen der Regierungen und Behörden zur Covid-19-Eindämmung aufbringt, hat den Ernst der Lage nicht begriffen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 19.03., 11:30, ORF Sport+
Formula E Street Racers
Do. 19.03., 12:35, ORF Sport+
Formel 1
Do. 19.03., 12:35, ORF Sport+
Formel 1 Grand Prix von Österreich, 1. Heimsieg von Niki Lauda 1984, Highlights
Do. 19.03., 13:00, Motorvision TV
Nordschleife
Do. 19.03., 15:10, Motorvision TV
Classic Ride
Do. 19.03., 15:35, Sky Action
Rush - Alles für den Sieg
Do. 19.03., 16:00, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Bahrain
Do. 19.03., 16:00, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Bahrain
Do. 19.03., 18:30, Sport1
SPORT1 News Live
Do. 19.03., 18:50, Motorvision TV
Super Cars
» zum TV-Programm
85