Moto3 Junioren-WM

Valencia: Sieg für Japaner Kunii und Yamanaka

Von - 28.04.2019 15:52

Das zweite und dritte Rennen der Moto3-Junioren-WM 2019 wurde eine Beute der Japaner. Die Honda-Piloten Yuki Kunii und Ryusei Yamanaka holten sich jeweils einen Sieg. Pech für Dupasquier und Kofler.

Für die Moto3-Junioren-WM standen in Valencia gleich zwei Rennen an. Pole-Setter Yuki Kunii (Asia Talent Team) schnappte sich den Sieg im ersten Durchgang. Sein Vorsprung auf den zweitplatzierten Jeremy Alcoba (Husqvarna) viel mit acht Sekunden deutlich aus – was auch daran lag, dass Deniz Öncü (KTM), der sich am Samstag den zweiten Startplatz gesichert hatte, mit technischen Problemen ausfiel. Rang 3 sicherte sich Davide Pizzoli (Honda). Der Schweizer Jason Dupasquier (H43-CarXpert-Blumaq KTM) landete auf Platz 10, der Österreicher Maximilian Kofler (Sama Qatar Ángel Nieto Team) stürzte nach Problemen mit dem Vorderreifen.

Am Nachmittag war wieder ein Japaner erfolgreich: Ryusei Yamanaka (Honda) schnappte seinem Landsmann und Markenkollegen Kunii allerdings in der letzten Kurve den Sieg weg und fuhr zu seinem ersten Erfolg in der Moto3-Junioren-WM. Der Spanier Daniel Holgado (Honda) belegte Rang 3.

Für die KTM-Piloten Dupasquier und Kofler war das Rennen schon kurz nach dem Start vorbei, als beide in einen Unfall mit Max Cook verwickelt waren. Auch für Öncü (Red Bull KTM Ajo) lief es im zweiten Rennen des Tages nicht besser: Der Türke landete bereits in der zweiten Runde auf dem Boden.

Im European Talent Cup zeigte der Deutsche Dirk Geiger (Kiefer Racing) zweimal mit Rang 3 auf. Beide ETC-Rennen wurden von Izan Guevara (Cuna de Campeones) gewonnen.

Die Moto3-Ergebnisse von Valencia, 28. April:

Rennen 1: 1. Kunii. 2. Alcoba. 3. Pizzoli. 4. Holgado. 5. Artigas. 6. Yamanaka. 7. Nepa. 8. Viu. 9. Baltus. 10. Dupasquier.

Rennen 2: 1. Yamanaka. 2. Kunii. 3. Holgado. 4. Artigas. 5. Viu. 6. Alcoba. 7. Baltus. 8. Pizzoli. 9. Nepa. 10. Garcia.

WM-Wertung: 1. Kunii 45. 2. Artigas 44. 3. Baltus 41. 4. Alcoba 41. 5. Yamanaka 37.

Alle CEV-Ergebnisse sind online aufrufbar.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Die wahre Mission des Champions

Von Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017 und 2018 zum sechsten Mal Weltmeister. Zum Schrecken seiner Gegner hat er angekündigt: Er wird noch jahrelang fahren. Aber das ist nicht seine grösste Mission.
weiterlesen
 

TV-Programm

So. 17.11., 05:15, Hamburg 1
car port
So. 17.11., 07:45, Motorvision TV
NASCAR Truck Series - UNOH 200, Bristol Motor Speedway
So. 17.11., 07:50, SPORT1+
SPORT1 News
So. 17.11., 08:00, Sky Sport 2
Formel 1: Großer Preis von Brasilien
So. 17.11., 09:00, Sky Sport 2
Formel 1: Großer Preis von Brasilien
So. 17.11., 10:15, Hamburg 1
car port
So. 17.11., 10:20, ServusTV Österreich
MotoGP - Motul Grand Prix von Valencia
So. 17.11., 10:20, ServusTV
MotoGP - Motul Grand Prix von Valencia
So. 17.11., 11:00, ServusTV Österreich
MotoGP - Motul Grand Prix von Valencia
So. 17.11., 11:00, ServusTV
MotoGP - Motul Grand Prix von Valencia
» zum TV-Programm