Speedway of Nations: Mammutaufgabe für Deutschland

Von Ivo Schützbach
Speedway der Nationen
Kai Huckenbeck und Martin Smolinski wollen für Deutschland fahren

Kai Huckenbeck und Martin Smolinski wollen für Deutschland fahren

Deutschland hat trotz Heimvorteil im Speedway der Nationen in Teterow eine sehr schwierige Aufgabe vor sich, um die Qualifikation für die Finales im polnischen Breslau zu schaffen.

Der Speedway-World-Cup wird 2018 vom Speedway of Nations abgelöst. Statt Teams mit fünf Fahrern sind pro Land nur noch drei nötig, insgesamt 15 Nationen können dank neuem Austragungsmodus teilnehmen.

Das SON beginnt am 2. Juni mit Race off 1 in Teterow, Deutschland trifft dort auf Dänemark, Russland, Slowakei, USA, Slowenien und Lettland. Da es nur die Top-3 in die beiden Finales am 8. und 9. Juni nach Breslau schaffen, für das Gastgeber und Titelverteidiger Polen gesetzt ist, muss Deutschland mit Bestbesetzung eine Weltklasseleistung abliefern.

Race off 2 ist am 5. Juni im National Speedway Stadium in Manchester.

Mit der Slowakei und Frankreich sind zwei Länder dabei, die nie im World-Cup antraten. Italien, Finnland und Slowenien waren auch nicht immer dabei.

Auslosung:

Race off 1 in Teterow/D: Deutschland, Dänemark, Russland, Slowakei, USA, Slowenien, Lettland.

Race off 2 in Manchester/GB: Großbritannien, Schweden, Tschechien, Frankreich, Italien, Australien, Finnland.

Finale 1 und 2 in Breslau/PL: Polen plus die Top-3 der beiden Race offs.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 24.09., 12:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Tennis St.Pölten 2005 Finale: Davidenko - Melzer
  • Do. 24.09., 12:30, Eurosport
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Do. 24.09., 13:20, SPORT1+
    Motorsport - ADAC GT Masters Rennen
  • Do. 24.09., 13:40, Motorvision TV
    Tuning - Tiefer geht's nicht!
  • Do. 24.09., 14:30, SPORT1+
    Motorsport - ADAC GT Masters Rennen
  • Do. 24.09., 15:30, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Do. 24.09., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Do. 24.09., 19:00, Sky Sport 2
    Warm Up
  • Do. 24.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do. 24.09., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
» zum TV-Programm
6DE