Jaime Alguersuari startet im ADAC GT Masters

Von Tom Vorderfelt
ADAC GT Masters

Der ehemalige Formel-1-Pilot aus Spanien startet für Rowe Racing in einem Mercedes SLS AMG im ADAC GT Masters.

Ein weiterer ehemaliger Formel-1-Pilot verstärkt das hochkarätige Fahrerfeld des ADAC GT Masters: Jaime Alguersuari, 46-facher Grand-Prix-Teilnehmer, startet ab dem dritten Rennwochenende der «Liga der Supersportwagen» auf dem Lausitzring (23. bis 25. Mai) in einem Mercedes-Benz SLS AMG von ROWE RACING. Alguersuari teilt sich den Mercedes-Benz mit Nico Bastian und startet auf dem Lausitzring in sein erstes Rennen nach seiner Zeit in der Formel 1. Den zweiten Mercedes-Benz von ROWE RACING teilen sich Ex-DTM-Pilot Maro Engel und Lausitzring-Lokalmatador Jan Seyffarth. Neben Alguersuari vertraut auch ehemalige Formel-1-Vizeweltmeister Heinz-Harald Frentzen in diesem Jahr im ADAC GT Masters in einen Mercedes-Benz SLS AMG.

Alguersuari ist im stark besetzten Feld des ADAC GT Masters neben Heinz-Harald Frentzen, Markus Winkelhock und Tomas Enge der vierte Fahrer, der Formel-1-Erfahrung mit in die Serie bringt. Der Spanier startete zwischen 2009 und 2011 für Toro Rosso in der Formel 1. Bis zum vergangenen Jahr war er als Formel-1-Reifentestfahrer aktiv. Alguersuari steht auf dem Lausitzring vor einer doppelten Premiere: Auf der Strecke in Brandenburg startet der 24-jährige erstmals im ADAC GT Masters und auch erstmals in einem GT-Rennwagen. Für Mercedes absolvierte der Spanier im vergangenen Jahr auch bereits einen DTM-Test. Bei Tests im GT3-Flügeltürer sol Alguersuari mit aussergewöhnlich schnellen Zeiten beeindruckt haben.

«Es ist fantastisch, dass wir einen Top-Fahrer wie Jaime Alguersuari für uns gewinnen konnten. Es spricht für unser Team, aber auch für das ADAC GT Masters, dass Jaime sich entschieden hat, hier zu fahren. Jaime hat vergangene Woche einen Test in unserem SLS AMG absolviert und kam auf Anhieb sehr gut zurecht. Von daher ist uns die Entscheidung, ein weiteres Fahrzeug einzusetzen, natürlich leicht gefallen. Jaime ist nicht nur eine Verstärkung für unser Team, sondern auch eine Bereicherung für die gesamte Serie», so ROWE RACING Teamchef Hans-Peter Naundorf.

Alguersuari startet gemeinsam mit Nico Bastien, der ebenfalls erstmals im ADAC GT Masters antritt, bei allen noch ausstehenden Rennen im Mercedes-Benz SLS AMG. Den zweiten Flügeltürer von ROWE RACING teilen sich weiterhin Engel/Seyffarth.

Die beiden Rennen des ADAC GT Masters auf dem Lausitzring werden am Samstag und Sonntag (24. und 25. Mai) live ab 11:45 Uhr von kabel eins übertragen.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 29.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do. 29.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Do. 29.10., 20:45, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 29.10., 21:15, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Do. 29.10., 21:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 29.10., 22:00, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 29.10., 22:55, Motorvision TV
    Classic
  • Do. 29.10., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 30.10., 00:30, Motorvision TV
    UIM F1 H2O World Powerboat Championship
  • Fr. 30.10., 00:55, Motorvision TV
    GT World Challenge
» zum TV-Programm
7DE