BSB Cadwell Park: Ein Lebenszeichen von James Ellison

Von Andreas Gemeinhardt
Britische Superbike-Meisterschaft
James Ellison und Leon Haslam teilten sich die Siege zur achten Saisonrunde der Britischen Superbike-Meisterschaft in Cadwell Park, damit rückt die BSB-Tabellenspitze noch enger zusammen.

Im äußerst spannenden ersten Lauf der Britischen Superbike-Meisterschaft in Cadwell Park setzte sich ein Express von acht Piloten vom Rest des Feldes ab. (JG Speedfit Kawasaki) und der Trainingsschnellste Shane Byrne (Be Wiser Ducati) unternahmen mehrere Fluchtversuche, doch bis zur Zieldurchfahrt lagen die Top-6 innerhalb einer einzigen Sekunde.

In der letzten Runde erwischte Haslam die beste Taktik und feierte seinen fünften Saisonsieg vor Jake Dixon (RAF Reserves Kawasaki), Shane Byrne (Be Wiser Ducati), Peter Hickman (Smiths Racing BMW), Jason O'Halloran (Honda Racing) und Lee Jackson (Smiths Racing BMW).

Im zweiten Rennen startete Jackson von der Poleposition und erwischte auch den besten Start vor Dixon, Byrne und Hickman. James Ellison (McAMS Yamaha) verlor nach einem Fahrfehler in der Schikane viel Zeit und benötigte neun Runden, bevor er den Anschluss zum Führungspulk wieder herstellen konnte.

Die Führung wechselte anschließend mehrfach zwischen Dixon und Jackson. Byrne schied nach 12 Runden aufgrund eines technischen Defekts aus. Zur gleichen Zeit stürzte Haslam bei relativ geringer Geschwindigkeit, nachdem er ein Problem mit dem Schaltautomaten bekam. Damit blieben nur noch Ellison, Jackson und Hickman im Kampf um den Sieg übrig.

Ellison gelang endlich sein erster Sieg in der Saison 2017, die für ihn bisher sehr enttäuschen verlief. Er ist damit bereits der siebte BSB-Pilot, der in diesem Jahr ein Rennen gewinnen konnte. Jackson feierte als Zweiter seine allererste BSB-Podiumsplatzierung.

Hickman landete auf dem dritten Platz vor Jason O'Halloran (Honda Racing), Christian Iddon (Tyco BMW), Tommy Bridewell (Team WD-40 Kawasaki), Joshua Brookes (Anvil Hire TAG Yamaha), Michael Laverty (McAMS Yamaha), Glenn Irwin (Be Wiser Ducati) und dem ehemaligen Superbike-Weltmeister Sylvain Guintoli (Bennetts Suzuki).

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 03.12., 20:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 03.12., 21:20, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Do. 03.12., 21:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 03.12., 22:00, ORF Sport+
    Formel 1
  • Do. 03.12., 22:10, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 03.12., 22:35, Motorvision TV
    Classic Races
  • Do. 03.12., 23:15, ORF Sport+
    Rallye Europameisterschaft
  • Do. 03.12., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 04.12., 00:40, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Fr. 04.12., 00:40, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
» zum TV-Programm
6DE