Relentless Suzuki: Worx wird neuer Teampartner

Von Andreas Gemeinhardt
Britische Superbike-Meisterschaft
So zeigt sich die aktuelle Worx Relentless Suzuki

So zeigt sich die aktuelle Worx Relentless Suzuki

Worx Power Tools wird 2011 Partner von Relentless Suzuki by TAS Racing in der Britischen Superbike-Meisterschaft und den internationalen Roadracing-Events.

Das Team Relentless Suzuki by TAS erreichte in der Saison 2010 mit den Fahrern Michael Laverty und Alastair Seeley die Plätze 4 und 6 der Britischen Superbike-Meisterschaft. Für die kommende Saison wurde der BSB-Vizemeister Joshua Brookes für die Superbikes verpflichtet. Der 27-jährige Australier gewann 2010 mit HM Plant Honda fünf Läufe der Britischen Superbike-Meisterschaft und holte insgesamt dreizehn Podiumsplatzierungen.

Alastair Seeley bleibt im Team. Bei seinem Debüt in der Britischen Superbike-Meisterschaft schlug sich der 31-jährige Ire mit dem sechsten Gesamtrang tadellos, wechselt aber trotzdem 2011 in die Britische Supersport-Meisterschaft. Umstellungsprobleme wird es für Seeley nicht geben, da er bereits im Mai vergangenen Jahres mit dem Sieg beim North West 200 sein Meisterstück in der Supersport-Klasse ablieferte.

Dabei steigt Worx Power Tools als neuer Sponsor ein. Worx beendete am Ende der vergangenen Saison sein Engagement bei Crescent Suzuki. Ausserdem darf sich Teammanager Philip Neil über die alleinige Unterstützung des britischen Suzuki-Importeurs freuen. «Ich freue mich über das Vertrauen, dass Worx unserem Team entgegenbringt», hält Neil fest. «Durch die Zusammenarbeit mit Worx können wir unsere Aktivitäten im Rennsport ausweiten.»

Geplant ist die Verpflichtung eines zweiten Fahrers für die Britische Superbike-Meisterschaft. Nachdem die Verhandlungen mit Ian Lowry und Brett McCormick scheiterten, sondiert Neil nun weitere interessante Optionen. Grosse Chancen werden dabei Dan Linfoot eingeräumt.
 

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 20.01., 17:45, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Mi. 20.01., 18:40, Motorvision TV
    Spotted
  • Mi. 20.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mi. 20.01., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mi. 20.01., 20:15, ServusTV Österreich
    STREIF - One Hell of a Ride
  • Mi. 20.01., 21:45, hr-fernsehen
    Was wurde aus...?
  • Mi. 20.01., 23:25, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Do. 21.01., 01:20, Motorvision TV
    NASCAR University
  • Do. 21.01., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 21.01., 02:00, Sky Sport HD
    Formel 2
» zum TV-Programm
7DE