BSB: Der Podiumskredit wird aufgewertet

Von Andreas Gemeinhardt
Britische Superbike-Meisterschaft

In der Britischen Superbike-Meisterschaft ist für die Saison 2014 eine kleine Reglementsmodifikation vorgesehen: Für den Sieg gibt es nun fünf Sonderpunkte.

Um einem vorzeitigen Gesamtsieg zu verhindern und die Spannung bis zum letzten Saisonlauf aufrecht zu erhalten, führten die Promoter der Britischen Superbike-Meisterschaft vor vier Jahren neues Punktesystem ein, das für die Saison 2014 modifiziert wurde.

Im ersten Teil der Saison («Main Season») werden die Punkte nach dem herkömmlichen System vergeben. Nach dem neunten Event werden den ersten sechs Piloten in der Gesamtwertung die beiden schlechtesten Ergebnisse als Streichresultate abgezogen. Das gilt allerdings nur für die Rennen, für die der jeweilige Fahrer auch die Qualifikation für das Rennen geschafft hat.

Die ersten sechs Fahrer ermitteln beim dann anstehenden «Showdown» in den letzten sieben Läufen den Titelträger. Sie starten mit 500 Punkten plus einem «Podiumskredit», der bisher für Platz 1 drei Punkte, Platz 2 zwei Punkte und für Platz 3 einen Punkt vorsah, in das Saisonfinale. Für den «Showdown» werden dann erneut die Standartpunkte vergeben. Die übrigen Piloten ab dem siebten Rang kämpfen um den «British Superbike Riders Cup».

Für die Saison 2014 wird nun der «Podiumskredit» aufgewertet. Für einen Sieg werden in Zukunft fünf Punkte gutgeschrieben. Der Zweite erhält nun drei Punkte und dem Drittplatzierten wird ein Zähler dazuaddiert. Diese Reglementsänderung wurde von einem Großteil der Teams gefordert, da diese die Ansicht vertreten, dass mit der bisherigen Punktevergabe ein Sieg nicht genügend gewürdigt wurde.

Das BSB-Qualifying behält 2014 seinen Modus. Das erste Zeittraining wird über 20 Minuten ausgetragen. Im zweiten Qualifying (12 Minuten) treten die 20 Schnellsten aus der ersten Session an. Im abschließenden dritten Qualifying (8 Minuten) treffen die verbleibenden Top-10 aufeinander. Die Startaufstellung für den zweiten Lauf ergibt sich aus den schnellsten Rundenzeiten des ersten Rennens.

Weiterlesen

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 23.10., 18:20, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
  • Fr. 23.10., 18:20, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
  • Fr. 23.10., 18:40, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Fr. 23.10., 18:40, Motorvision TV
    Monte Carlo Historic Rally
  • Fr. 23.10., 18:50, SPORT1+
    Motorsport - ADAC GT4 Germany
  • Fr. 23.10., 19:10, SPORT1+
    Motorsport - Audi Sport Seyffarth R8 LMS Cup
  • Fr. 23.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr. 23.10., 19:15, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • Fr. 23.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Fr. 23.10., 19:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
6DE