Erweitertes Testprogramm für Kiyonari und «Westy»

Von Andreas Gemeinhardt
Britische Superbike-Meisterschaft

Die beiden Buildbase-BMW-Piloten Ryuichi Kiyonari und James Westmoreland gönnten sich in Knockhill einen zusätzlichen Test.

Im Terminkalender der Britischen Superbike-Meisterschaft ist bis zum dritten Saisonevent in Snetterton (13. Bis 15. Juni 2014) ein Monat Pause angesagt, da in Großbritannien in den kommenden Tagen das North West 200 und die Rennen zur Tourist Trophy auf der Isle of Man im Mittelpunkt des Interesses stehen.

Während mit Joshua Brookes, Simon Andrews, Michael Rutter, Ian Hutchinson, Stuart Easton und Martin Jessopp einige BSB-Piloten diese beiden Roadracing-Klassiker bestreiten, testete das Team Buildbase BMW Motorrad mit Ryuichi Kiyonari und James Westmoreland in Knockhill. Nachdem Kiyonari bereits zweimal aufgrund technischer Defekte die Rennen vorzeitig beenden musste, schien ein zusätzlicher Test angebracht.

«Das vergangene Wochenende in Oulton Park war eine große Enttäuschung für mich», sagte der dreifache BSB-Champion Ryuichi Kiyonari. «Schnell genug war ich, um mit der Spitze mitzuhalten. Doch was bringt das, wenn man nicht im Ziel ankommt? Hier in Knockhill absolvierten wir einen guten Test. Wir haben verschiedene Abstimmungen ausprobiert, was und bei der Vorbereitung auf die Rennen in Snetterton sicher sehr behilflich sein wird.»

James Westmoreland meinte: «Ich reise mit einem sehr guten Gefühl aus Knockhill ab. Wir haben gar keine so großen Veränderungen vorgenommen, doch die Rundenzeiten waren ausgezeichnet. Leider bin ich auch einmal gestürzt, als ich versuchte, das Limit herauszufinden. Das neue Motorrad muss man völlig anders abstimmen, als die BMW aus dem vergangenen Jahr, aber wir sind mit der Weiterentwicklung schon recht deutlich vorangekommen. Der Feinschliff erfolgt beim nächsten Test.»

Weiterlesen

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 29.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do. 29.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Do. 29.10., 20:45, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 29.10., 21:15, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Do. 29.10., 21:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 29.10., 22:00, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 29.10., 22:55, Motorvision TV
    Classic
  • Do. 29.10., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 30.10., 00:30, Motorvision TV
    UIM F1 H2O World Powerboat Championship
  • Fr. 30.10., 00:55, Motorvision TV
    GT World Challenge
» zum TV-Programm
14DE