BSB Silverstone: Ryuichi Kiyonari auf Pole-Position

Von Andreas Gemeinhardt
Britische Superbike-Meisterschaft

In Silverstone sicherten sich Ryuichi Kiyonari und Shane Byrne die ersten beiden Startplätze der Britischen Superbike-Meisterschaft. Gary Mason überraschte mit der drittschnellsten Zeit.

Ryuichi Kiyonari (Buildbase BMW Motorrad) eroberte sich zur vorletzten Runde der Britischen Superbike-Meisterschaft in Silverstone die Pole-Position. «Als ich heute Morgen im freien Training auf der noch nassen Strecke stürzte, war ich sehr enttäuscht», erklärte der 32-jährige Japaner. «Mein Motorrad wurde dabei nicht allzu sehr beschädigt, aber für mein Team bedeutete das zusätzliche Arbeit vor dem Qualifying. Im Trockenen lief es dann ausgezeichnet und ich hoffe, dass wir an die guten Ergebnisse der letzten Wochen anknüpfen können.»

Shane Byrne (Rapid Solicitors Kawasaki) kam erst in den letzten Minuten des Qualifyings auf eine schnelle Rundenzeit, die ihm den zweiten Startplatz einbrachte. «Das war so ein Training, wo man in der Boxengasse steht und schnell eine Entscheidung bei der Reifenwahl treffen muss», meinte der Kawasaki-Pilot. «Ich habe im zweiten Zeittraining vorne einen Intermediate- und auf das Hinterrad einen Slik-Reifen montieren lassen. Damit konnte ich schneller fahren, doch ungefährlich war das nicht, da es noch immer feuchte Stellen auf der Strecke gab.»

«Im dritten Qualifying passte meine Abstimmung zunächst überhaupt nicht mehr und mir fehlte über eine Sekunde auf «Kiyos» Bestzeit. Erst ganz zum Schluss gelang mit eine halbwegs brauchbare Runde, die mich in die erste Startreihe beförderte. Ich denke, morgen wird es einen heißen Kampf zwischen mir und Kiyonari geben, dabei bin ich guter Dinge. Ich sehe dem Sonntag sehr optimistisch entgegen.»

Gary Mason überraschte mit der drittschnellsten Trainingszeit und bescherte seinem neuen Team Tsingtao Kawasaki erstmals einen Startplatz in der ersten Reihe. Jon Kirkham (Halsall Biker Gear Kawasaki) wurde Vierter vor Joshua Brookes (Milwaukee Yamaha), James Westmoreland (Buildbase BMW Motorrad), Chris Walker (Lloyds British GBmoto Racing Kawasaki), James Ellison (Lloyds British GBmoto Racing Kawasaki), Dan Linfoot (Quattro Plant Kawasaki) und Tommy Bridewell (Milwaukee Yamaha).

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Di. 26.05., 18:10, Motorvision TV
FIM World Motocross Champiomship
Di. 26.05., 18:25, N24
WELT Drive
Di. 26.05., 18:35, Motorvision TV
Bike World Sport
Di. 26.05., 18:40, Motorvision TV
Bike World
Di. 26.05., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Di. 26.05., 20:00, Motorvision TV
Virgin Australia Supercars Championship 2020
Di. 26.05., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: "Eishockey WM 2019 Spiel um Bronze RUS - CZE & Finale FIN - CAN
Di. 26.05., 20:55, Motorvision TV
Formula E Street Racers
Di. 26.05., 21:00, MDR
Die B 96 - Legendäre Fernstraße
Di. 26.05., 22:40, Motorvision TV
Racing in the Green Hell
» zum TV-Programm