DTM in Sat.1: Startschuss zur neuen Saison im Stream

Von Andreas Reiners
DTM
Andrea Kaiser mit ihrem Gatten Sebastien Ogier

Andrea Kaiser mit ihrem Gatten Sebastien Ogier

Die DTM hat einen neuen Fernsehpartner. Am heutigen Donnerstag fällt in München der offizielle Startschuss für die neue Zusammenarbeit zwischen der Tourenwagenserie und dem Privatsender Sat.1.

Das Team hatte Sat.1 bereits vor einigen Wochen bekanntgegeben: ran Racing präsentieren Andrea Kaiser, Matthias Killing und Edgar Mielke. Das Trio wird sich auch am heutigen Donnerstag auf einer Pressekonferenz im Rahmen einer Auftaktveranstaltung in München offiziell vorstellen.

Kaiser (36), Ehefrau von Rallye-Weltmeister Sebastien Ogier, war schon länger als Moderatorin im Gespräch, ihre Wahl ist vor allem eine logische. Gemeinsam mit Matthias Killing (38) moderiert sie die Vor- wie Nachberichterstattung.

Und: Das Duo führt die Interviews mit Fahrern, Team- und Sportchefs. Edgar Mielke (55) ist als Kommentator im Einsatz und analysiert das Renngeschehen. Er ist vor allem als MotoGP-Urgestein bekannt.

Sat.1 beginnt mit den Übertragungen um 13 Uhr, wenn die Rennen mit wenigen Ausnahmen einheitlich um 13.30 Uhr starten. Was die Fans erwartet? Sat.1 hatte 30 Minuten Vorberichterstattung sowie 15 Minuten nach der Zieldurchfahrt für Hintergrundberichte, Analysen und Interviews angekündigt. Auch zu der Form der Übertragungen will sich Sat.1 auf der Pressekonferenz näher äußern.

Ebenfalls in München dabei: DTM-Chef Gerhard Berger, die Sportchefs von Audi (Dieter Gass) und BMW (Jens Marquardt) sowie Mercedes-Teamchef Uli Fritz und die Fahrer Pascal Wehrlein, Lucas Auer, Rene Rast, Nico Müller, Timo Glock und Philipp Eng.

Sie können live dabei sein, wenn der Startschuss für die neue Saison fällt. ran.de zeigt die Veranstaltung ab 19.45 Uhr im Livestream.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Marc Márquez nach dem Comeback: Wie geht es weiter?

Günther Wiesinger
MotoGP-Superstar Marc Márquez ist nach neun Monaten zurück: Die erste Standortbestimmung beim Portugal-GP hat mit Platz 7 vorzüglich geklappt. Aber wann kann er wieder gewinnen?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 22.04., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 22.04., 02:20, N-TV
    Super-Maschinen - Der E-Rennwagen
  • Do.. 22.04., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 22.04., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 22.04., 05:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 22.04., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Do.. 22.04., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 22.04., 06:13, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 22.04., 06:13, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 22.04., 06:24, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
2DE