Lausitz: So viel hat Audi die Crash-Orgie gekostet

Von Andreas Reiners
DTM

Audi erinnert sich ungern an den Lausitzring. Nicht nur, dass es dort sportlich eher bescheiden lief. Nein: So viel Kleinholz wie beim zweiten Rennwochenende im Mai gab es bei den Ingolstädtern schon lange nicht mehr.

Erst rauschte Jamie Green seinem Markenkollegen Nico Müller beim Start des Samstagsrennens ins Heck, weil Müller mit Kupplungsproblemen zu kämpfen hatte. Müllers Heck war ebenso Schrott wie die Front von Green, der das Auto des Schweizers schlicht nicht gesehen hatte, da er unmittelbar hinter ihm startete.

Durch den Crash wurde eine Safety-Car-Phase mit anschließendem Indy-Restart ausgelöst. Und da passierte noch der Horrorcrash von Meister René Rast.

Er hatte sich überschlagen, dabei war sein RS 5 DTM bis auf das Monocoque zerstört worden. Der Titelverteidiger musste beim Rennen am Sonntag als Vorsichtsmaßnahme passen, blieb bei dem Unfall aber unverletzt. Auch Müller und Green kamen mit dem Schrecken davon.

Audi hingegen mit einer saftigen Rechnung. Wobei die deutlich günstiger ausfiel, als es früher der Fall gewesen wäre. «Mit Sicherheit hätte das früher sofort eine Million gekostet. Mindestens«, sagte Audis Motorsportchef Dieter Gass.

«Diesmal waren es etwas über 300.000 Euro an Tilen. Wir hatten einen kompletten Schrotthaufen und zwei dreiviertel Schrotthaufen«, sagte Gass. «Das hat mich selbst auch überrascht. Und das zeigt, wie gut das Einheitsteile-Konzept funktioniert.»

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

So. 05.07., 18:15, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Österreich
So. 05.07., 18:15, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Österreich
So. 05.07., 18:30, Motorvision TV
Rali Vinho da Madeira
So. 05.07., 18:30, Das Erste
Sportschau
So. 05.07., 18:45, SWR Fernsehen
sportarena
So. 05.07., 19:00, Eurosport 2
Motorsport: Porsche Supercup
So. 05.07., 19:00, Schweiz 2
sportpanorama
So. 05.07., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
So. 05.07., 20:00, Sky Sport 2
Formel 2
So. 05.07., 20:30, Sky Sport Austria
Formel 1: Großer Preis von Österreich
» zum TV-Programm