Bruno Spengler wieder auf eins

Von André Zengler
DTM
Spengler Zandvoort Q

Spengler Zandvoort Q

Der Kanadier Bruno Spengler sichert sich zum zweiten Mal in Folge die Pole-Position

Im zweiten Qualifying der DTM sicherte sich Mercedes-Pilot Bruno Spengler erneut die Pole-Position. Mit einer Zeit von 1:31.805 Minuten setzte er sich in Zandvoort im Top-4-Shootout gegen seinen Teamkollegen Jamie Green durch. Mike Rockenfeller im 2009er Audi und Martin Tomczyk im 2008er Audi teilen sich die zweite Startreihe. Tomczyk ist damit auch bester 2008er Pilot.

Zuvor waren im ersten Qualifyingteil Susie Stoddart, Mattias Ekström, Christian Vietoris und Rahel Frey gescheitert. Besonders überraschte das Ausscheiden des schwedischen Audi-Piloten Ekström. Seinen Aussagen nach, war ihm kein Fahrfehler unterlaufen.

Eine Runde später kam das Aus für Miguel Molina, der nun von Rang neun startet. Der Spanier ist normalerweise ein Kandidat für die Top 8. Doch in seiner schnellsten Runde unterlief ihm ein Fehler und es war vorbei. Hinter ihm reihen sich Felipe Albuquerque, Lokalmatador Renger van der Zande, Oliver Jarvis, Maro Engel und David Coulthard ein.

Gary Paffett erlebte in Zandvoort ein besseres Qualifying als noch am Hockenheimring. Der Mercedes-Pilot geht morgen von der achten Position aus ins Rennen. Neben ihm steht Timo Scheider im 2009er Audi. DTM-Neuling bei Audi Eduardo Mortara und Ralf Schumacher belegen die vierte Startreihe.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 24.01., 13:15, ServusTV
    World Rally Championship 2021
  • So. 24.01., 13:15, ServusTV Österreich
    World Rally Championship 2021
  • So. 24.01., 13:25, Motorvision TV
    Goodwood 2020
  • So. 24.01., 13:30, ServusTV
    World Rally Championship
  • So. 24.01., 13:30, ServusTV Österreich
    World Rally Championship
  • So. 24.01., 14:10, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • So. 24.01., 16:50, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2020
  • So. 24.01., 18:15, Österreich 1
    Moment am Sonntag
  • So. 24.01., 18:30, Das Erste
    Sportschau
  • So. 24.01., 18:45, SWR Fernsehen
    sportarena
» zum TV-Programm
6AT