MotoGP: Doppel-Sensation bei KTM

Fahrzeugeinstufung für Lausitzring veröffentlicht

Von Jonas Plümer
Die Fahrzeugeinstufung für die zweite DTM-Veranstaltung wurde veröffentlicht

Die Fahrzeugeinstufung für die zweite DTM-Veranstaltung wurde veröffentlicht

Die SRO, der Technikpartner des ADAC ist, hat die Fahrzeugeinstufung für die zweite DTM-Veranstaltung auf dem Lausitzring veröffentlicht. Audi darf ausladen, weniger Leistung für BMW, McLaren und Porsche laden zu.

Die SRO, die die BoP-Einstufungen für das DTM festlegt, kategorisiert Rennstrecken in vier verschiedene Kategorien ein und entwickelt für jede Streckenkategorie eine eigene BoP. Damit möchte die SRO fahrzeugspezifische Unterschiede auf den verschiedenen Rennstrecken ausgleichen. Der DEKRA Lausitzring ist, wie die Motorsport Arena Oschersleben, in die D-Kategorie eingeordnet.

Die SRO kümmert sich um die Einstufung in der DTM, nachdem der ADAC bereits seit vielen Jahren mit der Organisation von Stéphane Ratel zusammenarbeitet.

Zehn Kilogramm ausladen darf der Audi R8 LMS GT3 evo II. Das Fahrzeug aus dem Hause Audi muss nun mindestens 1.300 Kilogramm auf die Waage bringen.

Ladedruck und damit Motorleistung büßt der BMW M4 GT3 ein. Der maximale Ladedruck sinkt von 2,73 bar auf 2,64 bar.

Fünf Kilo zuladen muss der McLaren 720S GT3 Evo, der nun 1.290 Kilogramm wiegen muss.

Ebenfalls fünf Kilogramm zuladen muss der Porsche 911 GT3 R. Das Mindestgewicht des Fahrzeugs beträgt nun 1.305 Kilogramm.

Die Einstufung vom Ferrari, des Lamborghini und des Mercedes bleibt verglichen mit dem letzten Update während der Oschersleben-Veranstaltung unverändert.

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Dr. Helmut Marko: Kanada-Sieg nur dank Max Verstappen

Von Dr. Helmut Marko
​Dr. Helmut Marko analysiert exklusiv für SPEEDWEEK.com den Kanada-GP. Er äussert sich zu den überragenden Qualitäten von Max Verstappen, zur harten Strafe für Pérez und zu den Red Bull-Junioren.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 13.06., 14:45, Eurosport 2
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Do. 13.06., 15:35, Motorvision TV
    Superbike: Australian Championship
  • Do. 13.06., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Do. 13.06., 17:00, ORF Sport+
    Formel 1 Motorhome
  • Do. 13.06., 17:50, ORF Sport+
    Motorradsport: Erzbergrodeo
  • Do. 13.06., 19:10, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Do. 13.06., 19:15, ServusTV
    Servus Sport aktuell
  • Do. 13.06., 19:45, Eurosport
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Do. 13.06., 20:00, Motorvision TV
    Isle of Man Tourist Trophy
  • Do. 13.06., 20:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
10