Doch keine Zukunft für DTM in Düsseldorf

Von Arno Wester
DTM
Volles Haus in Düsseldorf letztes Jahr

Volles Haus in Düsseldorf letztes Jahr

Entgegen anders lautender Meldungen ist die DTM-Präsentation am kommenden Sonntag (19. April) in Düsseldorf nun doch der vorläufig letzte Auftritt in der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt.

«Man weiß ja nicht, was in 20 Jahren ist, aber vorerst ist eindeutig Schluss», sagt Pressesprecher Michael Frisch von der sportAgentur Düsseldorf. Dagegen hatte Jürgen Pippig, Vorstandsmitglied der DTM-Dachorganisation ITR auf einer Pressekonferenz am vergangenen Mittwoch im Düsseldorfer Rathaus noch für Aufsehen gesorgt, als er davon sprach, dass mit der Stadt weiter verhandelt werde: «Wir arbeiten an einem neuen Präsentationskonzept.» Der Vorstoß Pippigs sei aber so nicht abgesprochen gewesen, sagte Christina Begale, Geschäftsführerin der sportAgentur gegenüber der Rheinischen Post (RP): «Es wird definitiv nicht mehr verhandelt. Die Sache ist durch.» Die sportAgentur wolle sich jedoch in ihrem Bemühen, die Sportstadt Düsseldorf nach vorne zu bringen, Konzepte für verschiedene Spiel- und Veranstaltungsstätten vorlegen lassen, etwa für die LTUarena und den ISS Dome - gerne auch von der ITR, so Frisch.

In den vergangenen drei Jahren hatten insgesamt 518.000 Fans für eine tolle Kulisse bei der DTM-Präsentation auf der berühmten «Kö» gesorgt. Das Konzept, die Sportstadt Düsseldorf mit der DTM−Präsentation noch populärer zu machen, sei aufgegangen, sagt Begale: «Der Zuschauerzuspruch und die TV−Zahlen bestätigen das.» Insofern danke man der ITR für die «vertrauensvolle Zusammenarbeit und die gute Partnerschaft».

In der Politik wurde eine Fortsetzung des PS-Spektakels eh kritisch gesehen. FDP-Fraktionschefin Marie-Agnes Strack-Zimmermann sprach sich strikt dagegen aus: «Wir schaffen eine Umweltzone und jagen dann an einem Tag mehr Abgase durch die Stadt, als wir mit der Zone verhindern wollen.» Oberbürgermeister Dirk Elbers (CDU), eh kein großer Freund dieser Veranstaltung, hatte bereits am 8. Dezember 2008 öffentlich davon gesprochen, dass die DTM-Präsentation am 19. April 2009 vorläufig die letzte in Düsseldorf sei.

Viele Düsseldorfer Sportfans sind zudem gespalten, denn zeitgleich zur DTM-Präsentation findet dass für den Aufstieg in die 2. Fussball-Bundesliga so eminent wichtige Meisterschaftsspiel Fortuna Düsseldorf gegen Union Berlin (Dritter gegen Erster) statt. Nach dem Auswärtssieg von Düsseldorf in Offenbach am vergangenen Samstag ist in Düsseldorf das Fussballfieber ausgebrochen. Die Verantwortlichen rechnen deshalb mit einem neuen Zuschauerrekord in Liga 3. Die Fans fordern zudem in Internetforen dazu auf, Fortuna und nicht die Umweltverschmutzer auf der Kö zu unterstützen!

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton und Mercedes: So geht es weiter

Mathias Brunner
​Mercedes-Teamchef Toto Wolff und Lewis Hamilton haben ein neues Abkommen unterzeichnet – erstaunlich spät und nur für ein Jahr, für die Saison 2021. Wie geht es mit dem Erfolgsgespann weiter?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 25.02., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 26.02., 00:45, Motorvision TV
    Virgin Australia SuperCar Championship
  • Fr.. 26.02., 02:35, Motorvision TV
    Tuning - Tiefer geht's nicht!
  • Fr.. 26.02., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 26.02., 05:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 26.02., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Fr.. 26.02., 07:50, Motorvision TV
    Virgin Australia SuperCar Championship
  • Fr.. 26.02., 08:45, Motorvision TV
    High Octane
  • Fr.. 26.02., 10:30, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Fr.. 26.02., 10:45, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
7AT