Zeiten für die Galerie

Von Marcus Lacroix
DTM
Eine weitere Bestzeit in Hockenheim: Oliver Jarvis

Eine weitere Bestzeit in Hockenheim: Oliver Jarvis

Erneute Bestzeit für Oliver Jarvis, erneuter Schaden bei TME.

Auch am Vormittag des dritten ITR-Testtags in Hockenheim war Oliver Jarvis im Phoenix-Audi A4 des Jahrgangs 2008 der Schnellste. Hinter Jamie Green im Vorjahres-Mercedes war Bruno Spengler schnellster Vertreter der Neuwagen-Fraktion. Wie gewohnt, ist den Zeiten allerdings wenig Bedeutung beizumessen. Zu unterschiedlich waren Programme und Gewichte der verschiedenen Fahrer.

Abermals Pech hatte die Mannschaft von Kolles Futurecom-TME. Bereits in seiner zweiten Runde, der ersten fliegenden, geriet der Tscheche Tomas Kostka hinter der Kerbs und zerschlug sich dabei Unterboden und Motoraufhängung. Ob auch das Triebwerk durch angesaugte Steine oder ähnliches Schaden genommen hat, wird gegenwärtig untersucht. Der Wagen soll morgen wieder im Einsatz sein. Als Pilot vorgesehen ist dann Johannes Seidlitz.

Testzeiten Mittwochvormittag

1. Oliver Jarvis (GB), Phoenix-Audi A4 DTM 2008, 1:33,767 (43 Rdn)

2. Jamie Green (GB), Persson-Mercedes C-Klasse 2008, 1:33,799 (47)

3. Bruno Spengler (CDN), HWA-Mercedes C-Klasse 2009, 1:34,101 (41)

4. Markus Winkelhock (D), Rosberg-Audi A4 DTM 2008,  1:34,145 (41)

5. Mattias Ekström (S), Abt-Audi A4 DTM 2009 (Testträger), 1:34,184 (43)

6. Paul Di Resta (GB), HWA-Mercedes C-Klasse 2009, 1:34,392 (63)

7. Timo Scheider (D), Abt-Audi A4 DTM 2009, 1:34,516 (30)

8. Katherine Legge (GB), Abt-Audi A4 DTM 2008, 1:34,633 (33)

 
9. Mathias Lauda (A), Mücke-Mercedes C-Klasse 2008, 1:34,735 (33)
 
10. Tom Kristensen (DK), Abt-Audi A4 DTM 2009, 1:34,971 (19)

11. Tomas Kostka (CZ), Kolles-TME-Audi A4 DTM 2007, ohne Zeit (2)

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Marc Márquez nach dem Comeback: Wie geht es weiter?

Günther Wiesinger
MotoGP-Superstar Marc Márquez ist nach neun Monaten zurück: Die erste Standortbestimmung beim Portugal-GP hat mit Platz 7 vorzüglich geklappt. Aber wann kann er wieder gewinnen?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 06.05., 10:30, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Do.. 06.05., 10:30, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Do.. 06.05., 10:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 06.05., 11:00, Motorvision TV
    High Octane
  • Do.. 06.05., 12:15, ORF Sport+
    Highlights Formel 1 GP von Portugal 2021
  • Do.. 06.05., 12:20, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Do.. 06.05., 12:30, Eurosport
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Do.. 06.05., 13:30, Eurosport
    ERC All Access
  • Do.. 06.05., 13:55, ORF Sport+
    Highlights Motorhome - Formel 1 GP von Portugal 2021 - Die Analyse
  • Do.. 06.05., 14:00, Eurosport
    ERC All Access
» zum TV-Programm
3DE