Audi: Ekström und Green bilden Red-Bull-Doppel

Von Andreas Reiners
DTM
Mattias Ekströms Audi RS 5

Mattias Ekströms Audi RS 5

Audi ist 2013 in der DTM mit zahlreichen starken Partnern unterwegs. Alle Autos sind bei den Tests im endgültigen Design zu sehen.

In der DTM-Saison 2013 kann Audi Sport auf starke Partner bauen. Zahlreiche namhafte und weltweit operierende Unternehmen engagieren sich an der Seite der Marke mit den Vier Ringen, darunter Global Player wie Red Bull, Schaeffler oder Audi Financial Services. Bei den Testfahrten, die am Dienstag in Hockenheim starten, sind vier weitere RS 5 DTM erstmals in ihren endgültigen Designs auf der Rennstrecke zu sehen.
 
Die Fans der populärsten internationalen Tourenwagen-Serie erleben 2013 wieder zwei Autos des Audi Sport Team Abt Sportsline in den Farben von Red Bull: Neben Mattias Ekström gehört Neuzugang Jamie Green ab sofort zur Fahrerfamilie des Energy-Drink-Herstellers. Deutliche rote (Ekström) und gelbe (Green) Markierungen ermöglichen den Fans eine schnelle Unterscheidung der beiden Piloten, die sich eine Box teilen werden.
 
Audi Financial Services baut sein Engagement aus: Der Finanzdienstleister wird auf Filipe Albuquerques Audi RS 5 DTM zu sehen sein. «Wir unterstützen Audi in der DTM, weil wir fest vom Erfolg des starken Kaders überzeugt sind», sagt Geschäftsführer Anthony Bandmann. «Für uns ist ein Engagement in dieser facettenreichen Sportart zusammen mit diesem tollen Audi-Team selbstverständlich.» Albuquerques Teamkollege im Audi Sport Team Rosberg, Edoardo Mortara, wird wie im Vorjahr in den Farben der quattro GmbH und des Magazins Playboy an den Start gehen.
 
Das Audi Sport Team Phoenix bringt 2013 noch mehr Farbe in die DTM: Während Mike Rockenfeller erneut das Rennauto in den gelb-grünen Farben der Schaeffler-Gruppe mit ihren Marken INA, FAG und LUK pilotiert, wirbt Miguel Molina in einem feuerroten Auto für das Serienpendant seines Rennwagens: den Audi RS 5. «Meinen Audi RS 5 DTM in dieser Farbe finde ich einfach klasse», freut sich der Spanier. «So werde ich im DTM-Feld immer gut zu erkennen sein.»

Scheider in schwarz
 
Umgewöhnen müssen sich auch die zahlreichen Fans von Timo Scheider. Zwar bleibt das Fachmagazin AUTO TEST Partner des zweimaligen DTM-Champions, allerdings ist die Grundfarbe des RS 5 DTM jetzt Schwarz. Der Farbwechsel war ein Wunsch von Scheider selbst: «Meine beiden Titel habe ich mit einem schwarzen Auto geholt – vielleicht ist das ja ein gutes Omen für die neue Saison.» Zusammen mit Scheider startet Adrien Tambay im Audi Sport Team Abt. Sein RS 5 DTM zeigt wie im Vorjahr den Schriftzug Audi ultra und verweist auf die Leichtbau-Technologie der AUDI AG.
 
Mit Akrapovic hat ein langjähriger Partner von Audi Sport sein Engagement in diesem Jahr weiter ausgebaut. Das Unternehmen liefert seit 2009 die Auspuffanlagen für die Sportprototypen von Audi. Sechs der acht RS 5 DTM werden mit dem Schriftzug von Akrapovic an den Start gehen. «Nach unserer erfolgreichen Kooperation bei den Sportwagen war es eigentlich nur eine Frage der Zeit, wann wir auch in der DTM zusammenarbeiten», sagt Geschäftsführer Uroš Rosa.
 
Alpinestars, das führende Unternehmen für Hochleistungs-Motorsport-Bekleidung, Audi Top Service, Uhrenhersteller TAG Heuer, das Sportmagazin Kicker, die Würth-Gruppe sowie Federn-Hersteller Eibach und Felgen-Experte O.Z. komplettieren zusammen mit den Getränkemarken Gerolsteiner und Hofmühl als Co-Sponsoren die Liste der Partner.
 
«Ich bin stolz auf die Vielfalt unserer Sponsoren und möchte mich bei allen unseren Partnern für die Unterstützung unseres DTM-Engagements bedanken», sagt Audi-Motorsportchef Dr. Wolfgang Ullrich. «Ohne diese starken Partner an unserer Seite könnten wir Motorsport nicht auf diesem Niveau betreiben. Mich freut besonders, dass die Unternehmen das Thema DTM wirklich leben und mit Leidenschaft dabei sind – das ist eine große zusätzliche Motivation für unsere Teams und Fahrer, sich mit guten Ergebnissen für das große Vertrauen zu bedanken.»
 
Die Audi-Teams in der DTM 2013
 
Audi Sport Team Abt Sportsline
Mattias Ekström (Red Bull Audi RS 5 DTM)
Jamie Green (Red Bull Audi RS 5 DTM)
 
Audi Sport Team Abt
Timo Scheider (AUTO TEST Audi RS 5 DTM)
Adrien Tambay (Audi ultra RS 5 DTM)
 
Audi Sport Team Phoenix
Mike Rockenfeller (Schaeffler Audi RS 5 DTM)
Miguel Molina (Audi RS 5 DTM)
 
Audi Sport Team Rosberg
Edoardo Mortara (Playboy Audi RS 5 DTM)
Filipe Albuquerque (Audi Financial Services RS 5 DTM)

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 26.11., 23:35, Motorvision TV
    Motorheads
  • Do. 26.11., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 27.11., 00:40, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 00:40, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 02:15, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 03:05, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Fr. 27.11., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 27.11., 03:45, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 27.11., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
» zum TV-Programm
7DE