Die DEL ruft: Probetraining für Robert Wickens

Von Andreas Reiners
DTM
Robert Wickens beim Eishockey-Training

Robert Wickens beim Eishockey-Training

Der Mercedes-Pilot absolvierte bei den Nürnberg Ice Tigers eine komplette Einheit. Und der DEL-Klub nahm keine Rücksicht auf den DTM-Fahrer.

Als Kanadier kommt Robert Wickens an Eishockey grundsätzlich nicht vorbei. Am Montag absolvierte der Mercedes-Pilot dann auch eine Einheit bei den Nürnberg Ice Tigers. Und der Klub aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL) schonte den prominenten Gast nicht, Wickens absolvierte das komplette Trainingsprogramm.

Nürnbergs Trainer Tray Tuomie nahm dann auch keine Rücksicht darauf, dass Wickens auf dem Eis nicht unbedingt zuhause ist. Dass sah man dem Kanadier zwar an, doch der 24-Jährige machte während der Einheit keinen schlechten Eindruck. Zum Abschluss erhielt er von Assistenztrainer Maurizio Mansi Wickens noch ein paar Extratipps zur Verbesserung der Schusstechnik.

Als prominenten Zugang haben die Ice Tigers den DTM-Piloten aber nicht ins Auge gefasst. «Es war harte Arbeit angesagt, und davon hat er uns nicht abgelenkt. Wir haben keine Rücksicht genommen, er hat gut mitgemacht und alles durchgezogen. Es ist gut für die Jungs, dass auch mal ein bisschen Abwechslung reinkommt», sagte Tuomie den Nürnberger Nachrichten.

«Ich interessiere mich für Rennsport, DTM und besonders Formel 1 schaue ich mir schon mal an. Er ist ein sympathischer Typ, und es war für uns auch mal etwas anderes», erklärte Verteidiger Peter Lindlbauer.

Und Wickens selbst? War vor allem geschafft. Und wohl auch froh, am kommenden Wochenende auf dem Nürburgring wieder im DTM-Auto sitzen zu dürfen. «Ich hatte einen unglaublichen Tag bei den Ice Tigers. Viel Spaß, aber auch viel harte Arbeit», twitterte der Kanadier.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 26.11., 05:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 26.11., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Do. 26.11., 06:00, Pro Sieben
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Do. 26.11., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Do. 26.11., 06:10, Motorvision TV
    Report
  • Do. 26.11., 07:40, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
  • Do. 26.11., 08:00, ORF Sport+
    WRC Rallye - Colin McRae - 25 Years a Champion
  • Do. 26.11., 08:00, ORF Sport+
    Rallye Weltmeisterschaft
  • Do. 26.11., 08:05, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
  • Do. 26.11., 08:30, ORF Sport+
    Rallye Weltmeisterschaft
» zum TV-Programm
6DE