BMW-Pilot Glock: Hoffen auf ein paar Zähler

Von Andreas Reiners
DTM
Timo Glock

Timo Glock

Timo Glock holte seine einzigen DTM-Punkte Anfang Juni in Spielberg. Ein paar mehr sollen es bis zum Saisonende noch sein.

Timo Glock und Marco Wittmann blieben zuletzt in Oschersleben glücklos. Nach dem falschen Timing im Qualifying fuhr Wittmann noch einen achtbaren zwölften Platz heraus. Glock hingegen wagte mit dem Spekulieren auf eine mögliche Safety-Car-Phase eine verwegene Strategie, die allerdings nicht aufging. Nach einigen Höhen und Tiefen hofft das Rookie-Team MTEK auf einen versöhnlichen Saisonendspurt. Und einen weiteren Lerneffekt.

«Schon zu meinen Formel-3-Zeiten bin ich in Zandvoort angetreten. Der Circuit Park ist eine ziemlich schöne Strecke. Es gibt einige Highspeed-Kurven, die im DTM-Auto sicher interessant zu fahren sind. Ich freue mich darauf, nach Zandvoort zurückzukehren, und hoffe auf ein gutes Wochenende. Vielleicht können wir ja wieder ein paar Zähler mitnehmen», hofft Glock. Für den 31-Jäjhrigen wären es nach seinem dritten Platz Anfang Juni in Spielberg die ersten.

Auch sein Teamkollege Wittmann, als Gesamtachter immer noch bester Rookie, rechnet sich in Zandvoort etwas aus. «Der Circuit Park ist keine moderne Designer-Strecke, sondern eher ein Naturkurs. In den vielen schnellen Kurven kommt es vor allem auf eine gute Aerodynamik des Fahrzeugs an. Denn in diesen Abschnitten kann man viel Zeit gewinnen, aber eben auch verlieren. Ich bin fest entschlossen, das Potenzial unseres Autos voll auszuschöpfen und wieder Punkte zu sammeln.»

Auch Teamchef Ernest Knoors hat die Punkteränge als Ziel ausgegeben. Schließlich bleibt die Herstellerwertung für BMW das große Ziel. «Abgesehen vom unglücklich verlaufenen Qualifying haben wir in Oschersleben zuletzt eine gute Leistung gezeigt. Daran wollen wir in Zandvoort anknüpfen und nach Möglichkeit wieder in die Punkteränge zurückkehren. Unsere Pace ist gut, wir dürfen uns allerdings keinerlei Fehler leisten, damit wir sie auch in ein gutes Ergebnis verwandeln können. Obwohl das BMW Team MTEK in Garching zu Hause ist, freue ich mich natürlich sehr auf mein persönliches Heimspiel in den Niederlanden», so Knoors.

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mi. 03.06., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mi. 03.06., 19:25, Spiegel TV Wissen
Auto Motor Party
Mi. 03.06., 19:40, Motorvision TV
Formula E Street Racers
Mi. 03.06., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball WM 1978 Österreich - Schweden
Mi. 03.06., 20:45, Hamburg 1
car port
Mi. 03.06., 21:40, SPORT1+
Motorsport - FIA World Rallycross Championship
Mi. 03.06., 22:30, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball WM Finale 2014 Deutschland - Argentinien
Mi. 03.06., 23:00, Eurosport
ERC All Access
Mi. 03.06., 23:15, Hamburg 1
car port
Mi. 03.06., 23:29, Eurosport
ERC All Access
» zum TV-Programm