Audis DTM-Leiter: «Genau das wollen die Fans sehen»

Von Andreas Reiners
Dieter Gass

Dieter Gass

Dieter Gass spricht über das erste DTM-Rennen der neuen Saison, zieht ein erstes Fazit des neuen Reglements und wagt einen Blick voraus.
Drei Audi RS 5 DTM in den Top Vier – eine Belohnung für die Arbeit der vergangenen Monate?

Wir haben heute ein klasse Rennen und eine gute Performance von Audi gesehen. Der Dank dafür geht an die Mitglieder unserer Teams und der Mannschaft von Audi Sport, die in den vergangenen Wochen so viel geleistet haben, um uns überhaupt in die Position zu bringen, hier um den Sieg fahren zu können. Die Punkte und Pokale sind eine schöne Anerkennung dieses Einsatzes.

Also ist jetzt Zeit zum Durchatmen?

Nein, auf keinen Fall. Wir werden uns nicht entspannt zurücklehnen, sondern nehmen das Ergebnis beim Auftakt als Ansporn, am Ball zu bleiben. Nach dem Rennen ist vor dem Rennen – dieses Motto gilt für uns jetzt umso mehr. Es gibt noch die Nachhomologation, die beim Rennen in Budapest greift, sodass wir auch bei der Weiterentwicklung unseres RS 5 DTM nicht nachlassen werden.

Es gab einige Anpassungen des Reglements für dieses Jahr, Stichwort Boxenstopps und Optionsreifen. Können Sie schon ein erstes Fazit ziehen?

Der Optionsreifen hat nach wie vor eine hohe Bedeutung, die sich von Strecke zu Strecke sicherlich noch unterscheiden wird. Viel wichtiger ist in dieser Saison aber die Leistung im Qualifying geworden. Wer vorne startet, wird das meist auf Optionsreifen tun und hat dann die besten Chancen, einen Vorsprung herauszufahren und sich abzusetzen. Wir haben hier in Hockenheim bestätigt bekommen, dass das die optimale Situation ist, um Rennen zu gewinnen.

Das lang erwartete erste Kräftemessen ist vorüber. Worauf können sich die DTM-Fans in diesem Jahr freuen?

Auf eine extrem spannende Saison. Audi und BMW waren hier in Hockenheim im Qualifying und im Rennen extrem ausgeglichen. Ich bin mir sicher, Mercedes wird sich wieder zurückkämpfen. Wir haben heute gesehen, dass es speziell im letzten Renndrittel, wenn die unterschiedlichen Strategien zusammenkommen, noch einmal richtig zur Sache geht. Ich glaube, genau das wollen die Fans sehen.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Verstappen gegen Hamilton: So stehen die Chancen

Mathias Brunner
Max Verstappen siedelt die Chancen auf einen Titelgewinn 2021 bei «fünfzig zu fünfzig» an. Wir sagen, auf welchen Strecken der Niederländer gegen Lewis Hamilton die besseren Aussichten hat.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 23.10., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 23.10., 06:13, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 23.10., 06:31, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 23.10., 06:43, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 23.10., 06:50, Motorvision TV
    Made in....
  • Sa.. 23.10., 06:51, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 23.10., 07:05, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rally Championship
  • Sa.. 23.10., 07:07, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 23.10., 07:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 23.10., 07:18, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
3DE