Audis DTM-Leiter: «Genau das wollen die Fans sehen»

Von Andreas Reiners
DTM
Dieter Gass

Dieter Gass

Dieter Gass spricht über das erste DTM-Rennen der neuen Saison, zieht ein erstes Fazit des neuen Reglements und wagt einen Blick voraus.

Drei Audi RS 5 DTM in den Top Vier – eine Belohnung für die Arbeit der vergangenen Monate?

Wir haben heute ein klasse Rennen und eine gute Performance von Audi gesehen. Der Dank dafür geht an die Mitglieder unserer Teams und der Mannschaft von Audi Sport, die in den vergangenen Wochen so viel geleistet haben, um uns überhaupt in die Position zu bringen, hier um den Sieg fahren zu können. Die Punkte und Pokale sind eine schöne Anerkennung dieses Einsatzes.

Also ist jetzt Zeit zum Durchatmen?

Nein, auf keinen Fall. Wir werden uns nicht entspannt zurücklehnen, sondern nehmen das Ergebnis beim Auftakt als Ansporn, am Ball zu bleiben. Nach dem Rennen ist vor dem Rennen – dieses Motto gilt für uns jetzt umso mehr. Es gibt noch die Nachhomologation, die beim Rennen in Budapest greift, sodass wir auch bei der Weiterentwicklung unseres RS 5 DTM nicht nachlassen werden.

Es gab einige Anpassungen des Reglements für dieses Jahr, Stichwort Boxenstopps und Optionsreifen. Können Sie schon ein erstes Fazit ziehen?

Der Optionsreifen hat nach wie vor eine hohe Bedeutung, die sich von Strecke zu Strecke sicherlich noch unterscheiden wird. Viel wichtiger ist in dieser Saison aber die Leistung im Qualifying geworden. Wer vorne startet, wird das meist auf Optionsreifen tun und hat dann die besten Chancen, einen Vorsprung herauszufahren und sich abzusetzen. Wir haben hier in Hockenheim bestätigt bekommen, dass das die optimale Situation ist, um Rennen zu gewinnen.

Das lang erwartete erste Kräftemessen ist vorüber. Worauf können sich die DTM-Fans in diesem Jahr freuen?

Auf eine extrem spannende Saison. Audi und BMW waren hier in Hockenheim im Qualifying und im Rennen extrem ausgeglichen. Ich bin mir sicher, Mercedes wird sich wieder zurückkämpfen. Wir haben heute gesehen, dass es speziell im letzten Renndrittel, wenn die unterschiedlichen Strategien zusammenkommen, noch einmal richtig zur Sache geht. Ich glaube, genau das wollen die Fans sehen.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 22.10., 19:14, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do. 22.10., 19:20, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Do. 22.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Do. 22.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Do. 22.10., 20:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 22.10., 21:00, Sky Sport 2
    Warm Up
  • Do. 22.10., 21:20, Motorvision TV
    Monte Carlo Historic Rally
  • Do. 22.10., 21:20, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Do. 22.10., 21:30, Sky Sport 1
    Warm Up
  • Do. 22.10., 21:30, Sky Sport HD
    Warm Up
» zum TV-Programm
6DE