DTM in Hockenheim: PS und viele Promis

Von Andreas Reiners
Günter Netzer im Audi

Günter Netzer im Audi

Der DTM-Saisonauftakt in Hockenheim gerät traditionell auch zum Stelldichein zahlreicher Promis.

Prominentester Gast beim ersten Rennen der Saison war wohl Fußball-Kaiser Franz Beckenbauer, der als Markenbotschafter auf Einladung von Mercedes vor Ort war und nach dem Rennen den Siegerpokal an Marco Wittmann (BMW) überreichte.

«Bei der DTM war ich schon mal, vor einigen Jahren, die Atmosphäre ist so toll. Wenn ich als Fußballsportbegeisterter hierhin komme, ist das schon fantastisch. Von der Atmosphäre her ist das kaum zu überbieten», sagte Beckenbauer. Einen Tipp für die Saison hatte Beckenbauer auch parat. «Soweit ich informiert bin, schaut es bei Audi ganz gut aus, Mercedes weniger. Da hatten doch einige ein Problem. Also mich würde das nicht wundern, wenn Audi die Nase vorn hat.»

Zanardi besucht BMW

Zwei Wochen nach seinem Comeback im Rennsport in Nogaro reiste BMW Werksfahrer Alessandro Zanardi nach Hockenheim, um seinen BMW Kollegen beim DTM-Saisonauftakt die Daumen zu drücken. Gleichzeitig begeisterte der Italiener die Fans bei Autogrammstunden und beantwortete im Rahmen eines Pressefrühstücks am Sonntag die Fragen der Journalisten.

«Die DTM ist eine großartige Rennserie, das war mir schon vor diesem Wochenende klar», sagte Zanardi. «Aber es ist faszinierend, was für einen Sprung die Fahrzeuge seit meinem letzten Besuch 2012 noch einmal gemacht haben. Das technische Niveau und die Leistungsdichte sind extrem hoch. In vielen Rennserien ragt man als Fahrer mit exzellenten Leistungen heraus. In der DTM ist man damit bestenfalls durchschnittlich unterwegs.»

Am Sonntag schauten zudem die beiden Fußball-Weltmeister von 1990, Klaus Augenthaler und Guido Buchwald, in der BMW Motorsport Hospitality vorbei. «Wenn man wie ich aus München kommt, hat man natürlich eine besondere Beziehung zu BMW», sagte Augenthaler, der seine aktive Karriere beim FC Bayern München bestritt.

«Ich fahre selbst BMW und finde es unglaublich spannend, hier einmal hinter die Kulissen der DTM zu blicken.» Buchwald ergänzte: «Als Schwabe lebe ich ganz in der Nähe des Hockenheimrings und war schon häufiger hier. Jetzt einmal mitzuerleben, was dahinter steckt, um erfolgreich in der DTM Rennen zu fahren, ist faszinierend.»

Augenthaler und Buchwald gaben auf der Bühne auch ihre Tipps für die anstehende Fußball-WM in Brasilien ab. «Ich denke, dass das DFB-Team das Viertel- oder Halbfinale erreichen wird», gab sich Augenthaler skeptisch. Buchwald war optimistischer: «Ich glaube daran, dass Deutschland Weltmeister werden kann.»

Netzer fährt im Audi RS 5 DTM

Der Saisonauftakt der DTM lockte auch zahlreiche aktive und ehemalige Profisportler zu Audi. Fußballstar Günter Netzer durfte den Audi RS 5 DTM am Freitag selbst ausprobieren (wir berichteten).

Sein Kollege Klaus Augenthaler und die beiden Olympiasieger im Teamspringen Marinus Knaus und Andreas Wellinger kamen an der Seite von GP2-Rennfahrer Daniel Abt in den Genuss einer Mitfahrt im Audi RS 5 DTM Renntaxi. Auch der Sohn von Schwimmlegende Michael Groß saß auf dem Beifahrersitz. Stammgast beim Audi Sport Team Abt Sportsline in der DTM ist Fußball-Weltmeister Andreas Brehme.

Pierre Casiraghi, jüngster Sohn von Prinzessin Caroline von Monaco, erlebte den Hockenheimring als Beifahrer von Daniel Abt im Audi RS 5 DTM Renntaxi. Der Monegasse gab in Hockenheim im Volkswagen Scirocco R-Cup sein Debüt als Rennfahrer. Zum Motorsport gebracht hat ihn Le-Mans-Legende und Volkswagen-Repräsentant Jacky Ickx, der Casiraghi in Hockenheim mit Rat und Tat zur Seite stand.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Verstappen gegen Hamilton: So stehen die Chancen

Mathias Brunner
Max Verstappen siedelt die Chancen auf einen Titelgewinn 2021 bei «fünfzig zu fünfzig» an. Wir sagen, auf welchen Strecken der Niederländer gegen Lewis Hamilton die besseren Aussichten hat.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 18.10., 16:25, Motorvision TV
    Jännerrallye
  • Mo.. 18.10., 16:40, SPORT1+
    Motorsport - FIM Speedway of Nations
  • Mo.. 18.10., 16:55, Motorvision TV
    Goldrush Rally 2013
  • Mo.. 18.10., 18:05, Motorvision TV
    Belgian Rally Championship 2021
  • Mo.. 18.10., 18:35, Motorvision TV
    Tour European Rally 2021
  • Mo.. 18.10., 19:00, Motorvision TV
    Tour European Rally Alternative Energy 2021
  • Mo.. 18.10., 19:10, SPORT1+
    Motorsport - FIM Speedway of Nations
  • Mo.. 18.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mo.. 18.10., 19:30, ORF Sport+
    Extreme E Magazin 2021
  • Mo.. 18.10., 19:30, Motorvision TV
    Rali Vino da Madeira
» zum TV-Programm
3DE