«Mr. Norisring» Jamie Green: Auf dem richtigen Weg

Von Andreas Reiners
DTM
Jamie Green

Jamie Green

Es ist inzwischen ein gewohntes Bild. Zumindest auf dem Norisring: Jamie Green ist mal wieder vorne dabei.

Der Brite nahm Platz drei im Qualifying dann auch relativ locker hin. Der Audi-Pilot wirkte zufrieden, überrascht war er natürlich nicht. «Der Kurs passt einfach gut zu mir», sagte Green, der auf dem Stadtkurs in Nürnberg bereits 2008, 2009, 2010 und 2012 gewinnen konnte. Damals noch im Mercedes.

2013 wechselte er zu Audi. Und sollte den Ingolstädtern auch den ersehnten Sieg in Nürnberg bringen. Zwölf Jahre ist es inzwischen her, dass Laurent Aiello auf dem Norisring für Audi gewinnen konnte. Im vergangenen Jahr klappte es nicht. Vielleicht also 2014 wieder?

«Wir sind auf dem richtigen Weg. Die Zeitabstände waren wieder einmal extrem knapp. Mein Auto ist gut. Ich denke, wir haben morgen eine gute Chance – ganz egal, wie das Wetter ist», sagte Green.

Am Sonntag soll es beim vierten Saisonrennen regnen. In Oschersleben hatte Green bereits gezeigt, dass er es auch kann, wenn es nass ist. Fast drei Sekunden pro Runde hatte er während des zweiten Saisonrennens der Konkurrenz abgenommen. Bis das dritte Safety Car kam und er seinen Pflichtstopp absolvieren musste, seinen Vorsprung verlor und am Ende sogar ausschied.

«Das war ein typisches Norisring-Qualifying mit extrem knappen Zeitabständen und einem bärenstarken Jamie Green: Man nennt ihn nicht umsonst ‚Mister Norisring’. Morgen soll es regnen und da ist Jamie immer besonders stark», sagte Audis DTM-Leiter Dieter Gass. «Wir setzen weiter alles daran, die Mercedes-Siegesserie hier in Nürnberg endlich zu beenden.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 03.12., 01:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Do. 03.12., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 03.12., 02:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Do. 03.12., 02:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Do. 03.12., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 03.12., 05:10, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 03.12., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Do. 03.12., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Do. 03.12., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Do. 03.12., 06:00, Pro Sieben
    Café Puls mit Puls 4 News
» zum TV-Programm
6DE