MotoGP: GASGAS-Aus als Befreiungsschlag?

DTM Training: Audi vorne, Mercedes mit Problemen

Von Andreas Reiners
Bestzeit für Edoardo Mortara

Bestzeit für Edoardo Mortara

Der Regen ist weg, die Sonne kommt durch – die Saison 2015 in der DTM ist angerichtet. Mit dem zweiten freien Training am Samstagvormittag startete das Rennwochenende in die heiße Phase.

Die Bestzeit legte bei Temperaturen von knapp 15 Grad erneut Edoardo Mortara im Audi hin (1:32,672 Minuten).

Audi hatte bereits im ersten Training am Freitag durch Mortara die schnellste Runde hingelegt. Hinter dem Italiener landete sein Markenkollege Jamie Green (1:32,774) vor BMW-Rookie Tom Blomqvist (1:32,796). Audi ist offenbar am besten gerüstet für den Saisonauftakt. Hinter dem Toptrio wurden Timo Scheider und Mattias Ekström Vierter und Fünfter.

BMW zeigte sich im Gegensatz zum Vortag, als gleich sechs Autos mit zwei bis vier Sekunden Rückstand auf die Spitze am Ende des Feldes landeten, verbessert und platzierte auch Champion Marco Wittmann (6.) und Augusto Farfus (10.) in den Top Ten.

Probleme hatte in der zweiten 45-minütigen Session allerdings Mercedes. Die Stuttgarter hatten mit Pascal Wehrlein auf Platz acht nur einen Fahrer in den Top Ten, Paul di Resta wurde Elfter. Der Rest landete im Mittelfeld oder am Ende des Feldes, wie Rookie Lucas Auer und Robert Wickens auf den Plätzen 23 und 24.Immerhin konnte Auer auf die Strecke: Gestern hatte er aufgrund von technischen Problemen die erste Session komplett verpasst.

Das «Vorgeplänkel» ist nun aber endgültig vorbei. Ab 12.00 Uhr wird es ernst, wenn das erste 20-minütige Qualifying ansteht und einen Einblick in das wahre Kräfteverhältnis gibt. Dann kämpfen die Piloten um die beste Startposition für das erste Saisonrennen am Nachmittag. Der erste Lauf wird um 14.48 Uhr gestartet. Das Qualifying zeigt die ARD im Livestream, das Rennen live im TV.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Dr. Helmut Marko: Kanada-Sieg nur dank Max Verstappen

Von Dr. Helmut Marko
​Dr. Helmut Marko analysiert exklusiv für SPEEDWEEK.com den Kanada-GP. Er äussert sich zu den überragenden Qualitäten von Max Verstappen, zur harten Strafe für Pérez und zu den Red Bull-Junioren.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 20.06., 00:15, SPORT1+
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Do. 20.06., 01:35, ORF Sport+
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Do. 20.06., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 20.06., 02:00, ORF Sport+
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Do. 20.06., 02:35, Motorvision TV
    Classic
  • Do. 20.06., 02:35, Sky Documentaries
    Queen of Speed
  • Do. 20.06., 03:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Do. 20.06., 03:45, Motorvision TV
    Car History
  • Do. 20.06., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 20.06., 04:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
5