Japanese Super GT: Augusto Farfus verstärkt BMW-Team

Von Otto Zuber
DTM
Augusto Farfus

Augusto Farfus

Es ist nicht nur der Saisonhöhepunkt der Japanese Super GT Championship, sondern auch das älteste Rennen Japans: Die 45. Auflage des International Suzuka 1000 km.

Wenn der BMW M6 GT3 am 27./28. August auf der 5,807 Kilometer langen Strecke antritt, werden zwei BMW Werksfahrer am Steuer sitzen. Augusto Farfus verstärkt das BMW Team Studie beim sechsten Lauf der Japanese Super GT Championship und wechselt sich BMW Werkspilot Jörg Müller sowie Seiji Ara in der GT300-Klasse im BMW M6 GT3 ab.

Suzuka ist für Farfus kein Neuland: Bereits 2014 bestritt er das 1000-Kilometer-Rennen als Gaststarter für das BMW Team Studie. Dem DTM-Fahrer gelang im BMW Z4 GT3 als Drittplatzierter der Sprung auf das Podest. Schon damals an seiner Seite: Jörg Müller und Seiji Ara.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 24.11., 08:20, Spiegel TV Wissen
    Auto Motor Party
  • Di. 24.11., 08:50, Motorvision TV
    High Octane
  • Di. 24.11., 09:30, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Di. 24.11., 10:00, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Di. 24.11., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Di. 24.11., 10:30, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Di. 24.11., 10:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di. 24.11., 12:05, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Di. 24.11., 12:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 1996: Großer Preis von Monaco
  • Di. 24.11., 12:15, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
» zum TV-Programm
7DE