Heidenreichstein: Pletschacher knapp geschlagen

Von Alfred Domes
Eisspeedway
Stefan Pletschacher gab nur einen Punkt ab

Stefan Pletschacher gab nur einen Punkt ab

Grand-Prix-Pilot Stefan Pletschacher platzierte sich beim Eisspeedway in Heidenreichstein zwischen der tschechischen Speerspitze Antonin und Jan Klatovsky auf Rang 2.

Einen Tag nach dem Sieg in der Tschechischen Eisspeedway-Meisterschaft drückten die Klatovsky-Brüder Antonin und Jan auch dem Meeting in Heidenreichstein ihren Stempel auf. Bei bedecktem Wetter und Temperaturen knapp über dem Nullpunkt machte sich das Fünf-Nationen-Feld für das möglicherweise letzte Meeting auf der Waldviertler-Strecke in Österreich bereit.

Zu Beginn strich der Inzeller Stefan Pletschacher als einziger Grand-Prix-Pilot im Feld seine Favoritenrolle heraus und führte die Zwischenwertung ungeschlagen bis nach Durchgang 3 an. Dann aber tauchten die Tschechen an – die Innenbegrenzug der Startkurve musste ab diesem Zeitpunkt verschoben werden – und kämpften Pletschacher nieder. Der Tagessieg ging an Antonin Klatovsky, der nur einen Punkt abgeben musste. Erwartungsgemäß an seinen Bruder Jan, der durch einen selbstverschuldeten Sturz den Tagessieg aus der Hand gab und das Rennen auf dem dritten Platz beendete.

Österreichs Farben hielt Martin Posch hoch. Er wurde Vierter und auch Josef Kreuzberger war mit Platz 5 gut unterwegs. Zweitbester deutscher Gast wurde Franz Mayerbüchler jun., der wichtige Punkte durch einen Sturz liegen ließ und Siebter wurde.

Ergebnisse Eisspeedway Heidenreichstein/A:

1. Antonin Klatovsky (CZ) 14 Punkte
2. Stefan Pletschacher (D) 13
3. Jan Klatovsky (CZ) 12
4. Martin Posch (A) 11
5. Josef Kreuzberger (A) 8
6. Martin Leitner (A) 8
7. Franz Mayerbüchler jun. (D) 7
8. Johann Weber (D) 7
9. Charly Ebner sen.(A) 7
10. Markus Jell (D) 7
11. Charly Ebner jun. (A) 6
12. Thomas Wiest (D) 6
13. Gerrit Schukken (NL) 5
14. Markus Birn (CH) 4
15. Simon Gartmann (CH) 1
16. Thomas Rathgeb (A) 1
17. Martin Glarner (CH) 1

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 24.10., 18:25, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Sa. 24.10., 18:30, Das Erste
    Sportschau
  • Sa. 24.10., 18:45, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
  • Sa. 24.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Sa. 24.10., 19:30, Eurosport 2
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Sa. 24.10., 20:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 24.10., 20:15, ORF 3
    zeit.geschichte
  • Sa. 24.10., 20:55, Motorvision TV
    Andalucia Rally 2020
  • Sa. 24.10., 20:55, Motorvision TV
    Andalucia Rally 2020
  • Sa. 24.10., 20:55, Motorvision TV
    Morocco Desert Challenge
» zum TV-Programm
7DE