Östersund: Chaotische Bedingungen wegen der Kälte

Von Per Gustafsson
Eisspeedway-WM
Eisige Kälte: Klaus Lausch mit Ove Ledström und Posa Serenius (v.l.)

Eisige Kälte: Klaus Lausch mit Ove Ledström und Posa Serenius (v.l.)

In Schweden werden am Freitag und Samstag die ersten acht Plätze für den Eisspeedway-Grand-Prix 2016 ausgefahren. Minus 25 Grad Celsius sowie Diebe sorgen für härteste Bedingungen.

Östersund ist tiefgefroren. Am heutigen Freitagabend wird die nach Ylitornio zweite Qualifikationsrunde gefahren, außerdem am morgigen Samstag der GP-Challenge in Strömsund. Minus 25 Grad Celsius sind nicht nur für die Fahrer schwierig, sie stellen auch die Organisatoren vor eine Herausforderung.

Hans-Erik Lundkvist, nimmermüder Enthusiast des ausrichtenden Jämtlands MK, erzählte lokalen Medien, dass sie mit einer ganzen Reihe Probleme konfrontiert sind. «Es ist chaotisch, wegen der Kälte passieren ständig seltsame Dinge», so Lundkvist. «Der Mittwoch war verrückt, das war nicht lustig. Ich bin schon so alt, dass mir langsam die Kraft ausgeht. Außerdem sind wir nicht viele Leute im Club, die arbeiten. Für uns ist es wirklich schwer. Das Schlimmste ist die Kälte, sie macht uns wirklich Kopfzerbrechen. Uns friert alles ein – bis hin zum Wasserwagen. Eine Weile lang war der Strom weg. Außerdem haben Diebe mehrfach Diesel aus den Fahrzeugen abgepumpt und geklaut.»

Per-Anders Lindström, der schwedische Lokalheld, erzählte der Tageszeitung Östersunds-Posten: «Wir brauchen den Diebstahl der Polizei gar nicht melden, weil wir eh nicht wissen, ob sie Zeit haben dem nachzugehen oder ob sie irgend etwas unternehmen können.»

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Corona-Katastrophe: Die Verunsicherung ist gross

Von Günther Wiesinger
Die Verunsicherung der Menschen in der Corona-Pandemie ist gross: Denn die Fachleute widersprechen sich, was die Bedrohung durch den Virus SARS-CoV-2 angeht – sogar bei der Nützlichkeit von Masken.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mo. 06.04., 00:25, SPORT1+
Motorsport - ADAC MX Masters
Mo. 06.04., 00:35, ServusTV Österreich
Der unsichtbare Gegner - wie Österreichs Sportler dem Coronavirus trotzen
Mo. 06.04., 00:50, SPORT1+
Motorsport - Monster Jam
Mo. 06.04., 01:15, SPORT1+
Motorsport - Monster Jam
Mo. 06.04., 01:30, ORF Sport+
Formel 1 Saison 1993: Großer Preis von Europa
Mo. 06.04., 01:45, Hamburg 1
car port
Mo. 06.04., 02:00, ORF Sport+
Rallye Weltmeisterschaft
Mo. 06.04., 02:20, ServusTV
Der unsichtbare Gegner - wie Österreichs Sportler dem Coronavirus trotzen
Mo. 06.04., 05:30, Puls 4
Café Puls mit PULS 4 News
Mo. 06.04., 05:30, Eurosport 2
Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
» zum TV-Programm
98